· Vatikanstadt ·

Gebete für ein gutes und süßes neues Jahr

 Gebete  für ein gutes und süßes neues Jahr  TED-038
22 September 2023
Das jüdische Neujahrsfest Rosch Haschana wurde in diesem Jahr von Freitagabend, 15. September, bis Sonntag, 17. September gefeiert. Da sich die Terminberechnung nach dem Rhythmus des Mondes richtet, ist es ein bewegliches Fest. In diesem Jahr beginnt das Jahr 5784 nach Erschaffung der Welt. Rosch Haschana ist der hebräische Name für das jüdische Neujahrsfest. Er bedeutet wörtlich »Kopf des Jahres« und leitet zehn Bußtage ein, die in den »Jom Kippur« (Versöhnungstag), den höchs-ten jüdischen Feiertag, münden. Das Fest dauert zwei Tage. Seine wichtigs-ten religiösen Inhalte sind Reue und Buße, die Vorbereitung auf den Tag des göttlichen Gerichts und Gebete für ein »gutes und süßes« neues Jahr. Zu den wichtigsten ...

Dieser Inhalt ist den Abonnenten vorbehalten

paywall-offer
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Lektüre des Osservatore Romano, in all seinen Ausgaben, ist den Abonnenten vorbehalten.

Wenn Du vor dem 30. November ein Abonnement abschließst, kommst Du in den Genuß des Sonderpreises von €20 pro Jahr.