Von den antiken römischen Hymnen zur Erkennungsmelodie von Radio Vatikan

Der Klang des Sieges

 Der Klang des Sieges  TED-047
25 November 2022
»Christus vincit, Christus regnat, Christus imperat. – Chris-tus Sieger! Christus König! Christus Herr in Ewigkeit!« Die feierliche Akklamation, Erkennungsmelodie von Radio Vatikan, hat ihren Ursprung im vorchristlichen Rom: den siegreichen Feldherrn wurde ein Triumphzug zugestanden, und die Menge bejubelte den Erfolg. Wenn es sich um den Kaiser handelte, dann fügte man die Worte »regnat et imperat« hinzu. Der Brauch wurde im Byzantinischen Reich beibehalten. In den Regionen Galliens dagegen wurde die Akklamation in eine lange Reihe von Anrufungen eingefügt, die inverschiedenen Formen um göttlichen Schutz und die Fürsprache der Heiligen baten:die Laudes Regiae. Diese werden im Liber Pontificalis von Papst Paschalis I. erwähnt (772), ihr Text ist in einer 783 entstandenen Handschrift ...

Dieser Inhalt ist den Abonnenten vorbehalten

paywall-offer
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Lektüre des Osservatore Romano, in all seinen Ausgaben, ist den Abonnenten vorbehalten.

Wenn Du vor dem 30. November ein Abonnement abschließst, kommst Du in den Genuß des Sonderpreises von €20 pro Jahr.