Gebet um Gottes Hilfe in den Mühen des Alters

03 Juni 2022

Vatikanstadt. Bei der Generalaudienz am Mittwoch, 1. Juni, setzte der Papst seine Katechesereihe zum Thema »Sinn und Wert des Alters« fort. Eine Mitarbeiterin der deutschsprachigen Abteilung des Staatssekretariats trug folgende Zusammenfassung vor:

Liebe Brüder und Schwestern, bei Psalm 71, aus dem wir einen Ausschnitt gehört haben, handelt es sich um das Gebet eines älteren Menschen, der angesichts seiner spürbar schwindenden Kräfte Gott um Hilfe anruft. Er erlebt nicht nur die eigene Schwäche, sondern auch die Angst, alleingelassen, betrogen und in seiner Würde missachtet zu werden. Diese bedrückende Erfahrung des Ausgeliefertseins machen viele, manchmal sogar innerhalb der eigenen Familie. Das Alter beziehungsweise der alte Mensch scheint nur noch einen geringen Stellenwert in unserer Wegwerfgesellschaft zu haben. Mehr oder weniger unverhohlen wird bisweilen die Frage laut, ob »so ein Leben« überhaupt noch würdig und lebenswert sei. Wie ist eine solche Infragestellung Alter, Kranker und Schwacher mit den oft beschworenen Werten unserer fortschrittlichen und wohlhabenden Gesellschaft zu vereinen? Warum haben wir solche Schwierigkeiten im Umgang mit Alter und Krankheit? Dabei könnte die Gesellschaft gerade von den alten und schwachen Menschen etwas Entscheidendes lernen, das für alle Menschen – egal welchen Alters – gilt, in späteren Jahren jedoch besonders hervortritt: dass wir alle in irgendeiner Weise hilfsbedürftig und aufeinander angewiesen sind. Der Gläubige erkennt darüber hinaus, dass er sich auf den verlassen kann, von dem letztlich alles abhängt: auf Gott. Mit dem Psalmisten darf er beten: »Du bist mein Fels und meine Festung. Du bist meine Hoffnung, meine starke Zuflucht« (vgl. V. 3-7).

Der Papst grüßte die deutschsprachigen Pilger auf Italienisch. Anschließend wurde folgende Übersetzung der Grüße vorgelesen:

Liebe Pilger deutscher Sprache, der Heilige Geist, um den wir in diesen Tagen vor Pfings-ten besonders bitten, schenke uns die Gesinnung Jesu und stärke uns in der Wahrheit und in der Liebe. Herr, sende aus deinen Geist und das Antlitz der Erde wird neu!