Neue Präsidentin gewählt

20 Mai 2022

Rom/Vatikanstadt. Die weltweite Vereinigung der Ordensoberinnen hat eine neue Spitze. Zur Präsidentin wählten die 52 Delegierten die italienische Ordensschwester Nadia Coppa, wie die Internationale Union am Mittwoch, 11. Mai, in Rom mitteilte. Coppa ist seit 2017 Generaloberin der Kongregation der Anbeterinnen des Blutes Christi und löst Schwes-ter Jolanda Kafka ab. Die Amtszeit der neuen Präsidentin läuft bis 2025. Neue Vizepräsidentin ist die Irin Mary Teresa Barron von der Kongregation Unserer Lieben Frau von den Apos-teln. Auch der Oberste Verwaltungsrat wurde bei dem Treffen neu besetzt.

Zuvor hatten Ordensoberinnen aus aller Welt auf ihrer Vollversammlung in Rom mehrere Tage zum Thema Synodalität beraten. An dem Treffen nahmen 700 Generalsuperiorinnen aus mehr als 70 Ländern online und in Präsenz teil.