Zum 100. Todestag von Papst Benedikt XV. (1854-1922)

Mutiger und wahrer Prophet des Friedens

 Mutiger und wahrer Prophet des Friedens  TED-003
21 Januar 2022
Unter den zwölf Päpsten der letzten 150 Jahre sind nur drei, für die niemals ein Selig- oder Heiligsprechungsprozess eröffnet wurde. Zu ihnen zählt Benedikt XV., dessen Todestag sich am 22. Januar zum 100. Mal jährt. Das mag in seinem Fall daran liegen, dass er zu seiner Zeit nicht wirklich als volkstümlich galt, vielleicht aber auch an dem tiefen Schatten, der durch den Ersten Weltkrieg auf sein Pontifikat fiel. Nach dem aristokratischen und liebenswürdigen Leo XIII. und dem »Seelsorgerpapst«Pius X., der schon zu Lebzeiten im Ruf der Heiligkeit stand, wirkte Benedikt XV. spröde und nüchtern. Auch hatte er äußerlich keine ansehnliche Gestalt – ein Faktor, den man im Medienzeitalter, das für das Papsttum mitLeo XIII. begonnen hatte, nicht unterschätzen darf. ...

Dieser Inhalt ist den Abonnenten vorbehalten

paywall-offer
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Lektüre des Osservatore Romano, in all seinen Ausgaben, ist den Abonnenten vorbehalten.

Wenn Du vor dem 30. November ein Abonnement abschließst, kommst Du in den Genuß des Sonderpreises von €20 pro Jahr.