· Vatikanstadt ·

Papst betet für Haiti

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
04 Januar 2022

Vatikanstadt. Nach der Katechese und Grüßen in verschiedenen Sprachen rief Papst Franziskus zum Gebet für die notleidenden Menschen in Haiti auf:

In den vergangenen Stunden hat in Cap-Haïtien, im Norden von Haiti, eine verheerende Explosion stattgefunden, in der zahlreiche Menschen ums Leben gekommen sind, darunter viele Kinder. Das arme Haiti, dort geschieht immer wieder etwas, es ist ein leidendes Volk. Beten wir, beten wir für Haiti, es sind gute Menschen, tüchtige Menschen, fromme Menschen, aber sie leiden sehr. Ich bin den Bewohnern jener Stadt und den Angehörigen der Opfer sowie den Verletzten nahe. Ich lade euch ein, euch dem Gebet für diese unsere so hart geprüften Brüder und Schwestern anzuschließen.

Am Dienstag, 14. Dezember, war es in dem Karibikstaat zu einer schweren Explosion gekommen. Mindestens 61 Menschen starben, Dutzende weitere wurden nach Angaben des Zivilschutzes verletzt. Ein mit Benzin beladener Tanklas-ter war in Brand geraten und explodiert. Auch zahlreiche Häuser gerieten in Brand und wurden zerstört.