· Vatikanstadt ·

Zu einer Ausstellung in den Uffizien in Florenz

Maßgeschneidert für Kinder

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
04 Januar 2022
Eine vage Ähnlichkeit mit Barbie besteht. Sie hat eine schicke Frisur, den ansprechenden Körper einer jungen Frau. Leider hat sie nur noch Oberarme, der untere Teil fehlt. Dennoch ist sie eine rare Kostbarkeit. Denn diese Puppe aus Elfenbein ist über 1800 Jahre alt. Sie wurde in drei Meter Tiefe in einem Kindersarkophag bei archäologischen Ausgrabungen zwischen 2005 und 2006 an der Via di Cervara im östlichen Rom gefunden. Ihre Besitzerin war vermutlich ein fünf bis neun Jahre altes Mäd-chen. Die Elfenbeinpuppe, im römischen Nationalmuseum zuhause, ist jetzt erstmals öffentlich ausgestellt, und zwar in den Uffizien in Florenz. »A misura di bambini. Crescere nell’antica Roma« (»Maßgeschneidert für Kinder. Aufwachsen im alten Rom«) heißt die ...

Dieser Inhalt ist den Abonnenten vorbehalten

paywall-offer
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Lektüre des Osservatore Romano, in all seinen Ausgaben, ist den Abonnenten vorbehalten.

Wenn Du vor dem 30. November ein Abonnement abschließst, kommst Du in den Genuß des Sonderpreises von €20 pro Jahr.