· Vatikanstadt ·

Geburtstagsbesuch aus vatikanischer Kinderambulanz

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
04 Januar 2022

Vatikanstadt. Zwei Tage nach seinem 85. Geburtstag hat Papst Franziskus am Sonntag, 19. Dezember, Kinder aus der vatikanischen Ambulanz »Santa Marta« empfangen. Sie sangen in der Audienzhalle Lieder und führten ein kurzes Theaterstück auf. Zudem überreichten sie dem Papst als nachträgliches Geschenk eine Geburtstagstorte.

Rund 350 Menschen, darunter auch die Familien der Kinder, waren bei der Begegnung mit dem Papst versammelt. In einer kurzen Ansprache vor dem Anschneiden der Torte betonte Franziskus, wie wichtig es sei, Menschen in Not zu helfen. Dies gelte auch dann, wenn »er oder sie kein guter Mensch ist oder schlecht über mich spricht«. Selbst in solchen Situationen dürfe man »nicht wegschauen«.

In der 1922 von Papst Pius XI. gegründeten medizinischen Einrichtung »Dispensario Santa Marta« behandeln ehrenamtlich arbeitende Ärzte unentgeltlich Kinder aus bedürftigen Familien. Unterstützt werden sie von weiteren freiwilligen Helfern. In den vergangenen Jahren empfing Franziskus die jungen Patienten regelmäßig im Umfeld seines Geburtstags.