· Vatikanstadt ·

Diözesaner Weltjugendtag

Die Kirche hat der Jugend viel zu sagen, und die Jugend hat der Kirche viel zu sagen

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
19 November 2021

Die Feier des Weltjugendtags auf Ebene der Diözesen »ist zweifellos ein wichtiges Element im Leben jeder einzelnen Ortskirche. Es ist ein besonderer Moment der Begegnung mit den jüngeren Generationen und ein Instrument der Evangelisierung der Welt der Jugendlichen und des Dialogs mit ihnen. Vergessen wir nicht: ›Die Kirche hat der der Jugend viel zu sagen, und die Jugend hat der Kirche viel zu sagen.‹«

Mit diesem Zitat aus dem Nachsynodalen Apostolischen Schreiben Christifideles laici (Nr. 46) von Papst Johannes Paul II. schließen die im Mai veröffentlichten Pastoralen Richtlinien für die Weltjugendtage in den Ortskirchen. (Der Text ist auf der Seite des Dikasteriums www.laityfamilylife.va auf Deutsch abrufbar.) In diesem Jahr wird der Diözesane Weltjugendtag zum ersten Mal
am Christkönigssonntag begangen, der auf den kommenden
21. November fällt. Diese Änderung war von Papst Franziskus am Ende der heiligen Messe zum Christkönigsfest am 22. November 2020 angekündigt worden. Dabei hat er an die Verbindung der beiden liturgischen Feiern Christkönig und Palmsonntag erinnert, deren Mittelpunkt »das Geheimnis Jesu Christi, des Erlösers des Menschen« ist: »Die Kernbotschaft ist immer, dass die volle Größe des Menschen von der Liebe herrührt, die weiß, wie man sich ›bis zum Ende‹ anderen hingibt.«

»Die wichtigste Aussage, die an junge Menschen gerichtet sein und die im Mittelpunkt jedes diözesanen oder eparchialen Weltjugendtags stehen muss, der am Christkönigsfest gefeiert wird, lautet daher: Nimm Christus an! Begrüße ihn als König in deinem Leben! Er ist ein König, der gekommen ist, um zu retten! Ohne ihn gibt es keinen wahren Frieden, keine wahre innere Versöhnung und keine wahre Versöhnung mit anderen! Ohne sein Königreich verliert auch die Gesellschaft ihr menschliches Gesicht. Ohne das Reich Christi wird jede wahre Geschwisterlichkeit und jede echte Nähe zu den Leidenden verschwinden«, heißt es in den Richtlinien.

Der nächste internationale Weltjugendtag findet 2023 in Lissabon statt.