· Vatikanstadt ·

Vatikanisches bulletin

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
05 November 2021

Privataudienzen

Der Papst empfing:

28. Oktober:

– Bischöfe aus Polen zu ihrem »Ad-limina«-Besuch;

29. Oktober:

– den Präsidenten der Republik Korea, Moon Jae-in, mit Gattin und Begleitung;

– den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joseph Biden, mit Gattin und Begleitung;

30. Oktober:

– den Premierminister von Indien, Narendra Modi, mit Begleitung;

– den Präfekten der Kongregation für die Bischöfe, Kardinal Marc Ouellet;

– den Apostolischen Nuntius in Costa Rica, Bruno Musarò, Titularerzbischof von Abari;

– den Ständigen Beobachter des Heiligen Stuhls bei der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO), Msgr. Maurizio Bravi;

– den Apostolischen Nuntius Giuseppe Pinto, Titularerzbischof von Anglona;

– den Präsidenten der Päpstlichen Akademie für das Leben, Erzbischof Vincenzo Paglia;

– den Apostolischen Nuntius in Kamerun und Äquatorialguinea, Julio Murat, Titularerzbischof von Orange;

– den Generaloberen des »Sodalicio de Vida Cristiana«, Fr. José David Correa Gonzalez;

3. November:

– den Präfekten des Obersten Gerichtshofs der Apostolischen Signatur, Kardinal Dominique Mamberti.

Bischofskollegium

Ernennungen

Der Papst ernannte:

27. Oktober:

– zum Bischof der Diözese Camaçari (Brasilien): Dirceu de Oliveira Medeiros, vom Klerus der Diözese São João del Rei, bisher beigeordneter Unter-Generalsekretär der Brasilianischen Bischofskonferenz;

– zum Bischof der Diözese Colatina (Brasilien): Lauro Sérgio Versiani Barbosa, vom Klerus der Metropolitan-Erzdiözese Mariana, bisher Pfarrer der Pfarrei »Nossa Senhora do Rosário« in Viçosa;

– zum Weihbischof in der Metropolitan-Erzdiözese Belo Horizonte (Brasilien): Joel Maria dos Santos, vom Klerus der Erzdiözese, bisher Pfarrer der Pfarrei »Santíssima Trindade« in Belo Horizonte und Bischofsvikar für die Pastoral, mit Zuweisung des Titularsitzes Tene;

28. Oktober:

– zum Metropolitan-Erzbischof von Seoul (Korea): Petrus Chung Soon-taick, bisher Weihbischof in dieser Erzdiözese und Titularbischof von Tamazuca;

– zum Metropolitan-Erzbischof von Nairobi (Kenia): Philip A. Anyolo, bisher Metropolitan-Erzbischof von Kisumu;

– zum Militärbischof von Chile: Pedro Mario Ossándon Buljevic, bisher Weihbischof in der Metropolitan-Erzdiözese Santiago de Chile und Titularbischof von La Imperial;

– zu Weihbischöfen in der Metropolitan-Erzdiözese Luanda (Angola): Sac. António Lungieki Pedro Bengui, vom Klerus der Erzdiözese, bisher Generalvikar der Erzdiözese, mit Zuweisung des Titularsitzes Elefanteria di Proconsolare; Prälat Fernando Francisco, vom Klerus der Diözese Sumbe, bisher Generalvikar und Pfarrer der Kathedrale von Sumbe, mit Zuweisung des Titularsitzes Medianas degli Zabunii;

29. Oktober:

– zum Bischof der Diözese Terni-Narni-Amelia (Italien): Msgr. Francesco Antonio Soddu, bisher Nationaldirektor der Caritas Italien;

– zum Bischof der Diözese Ascoli Piceno (Italien): Gianpiero Palmieri, bisher Stellvertreter des Kardinalvikars des Bistums Rom im Rang eines Erzbischofs und Titularbischof von Idassa, mit gleichzeitiger Erhebung zum Erzbischof »ad personam«;

30. Oktober:

– zum Bischof-Koadjutor der Diözese Bac Ninh (Vietnam): Joseph Do Quang Khang, bisher Dozent und Studiendekan im Priesterseminar »St. Joseph« in Saigon;

1. November:

– zum Bischof der Diözese Jamshedpur (Indien), Telesphore Bilung, bisher Weihbischof in der Erzdiözese Ranchi und Titularbischof von Rutabo.

Rücktritte

Der Papst nahm die Rücktrittsgesuche an:

26. Oktober:

– von Bischof Gustavo Arturo Help von der Leitung der Diözese Venado Tuerto (Argentinien);

– sein Nachfolger ist der bisherige Koadjutor der Diözese, Bischof Han Lim Moon;

27. Oktober:

– von Bischof João Carlos Petrini von der Leitung der Diözese Camaçari (Brasilien;

28. Oktober:

von Kardinal Andrew Yeom Soo–jung von der Leitung der Metropolitan–Erzdiözese Seoul (Korea);

29. Oktober:

– von Bischof Giuseppe Piemontese von der Leitung der Diözese Terni-Narni-Amelia (Italien).

Todesfälle

Am 25. Oktober ist der emeritierte Weihbischof in Caracas in Venezuela, Roberto Antonio Dávila Uzcátegui, im Alter von 91 Jahren gestorben.

Am 30. Oktober ist der Bischof von Baucau in Timor-Leste, Basílio do Nascimento, im Alter von 71 Jahren gestorben.

Am 1. November ist der emeritierte Bischof von Grosseto in Italien, Giacomo Babini, im Alter von 92 Jahren gestorben.

Der Apostolische Stuhl

Römische Kurie

Der Papst ernannte:

29. Oktober:

– zu Konsultoren der Kongregation für die Glaubenslehre: Msgr. Piero Coda, Sekretär der Internationalen Theologenkommission; Sr. Nuria Calduch-Benages MHSFN, Sekretärin der Päpstlichen Bibelkommission; Mauro Cozzoli, emeritierter Professor der Theologischen Fakultät der Päpstlichen Lateran-Universität; Giovanni Cesare Pagazzi, Professor am Päpstlichen Theologischen Institut Johannes Paul II. für Ehe- und Familienwissenschaften; Dario Vitali, Professor an der Theologischen Fakultät der Päpstlichen Universität Gregoriana; Cataldo Zuccaro, Professor an der Fakultät für Moraltheologie der Päpstlichen Universität Gregoriana; Prof. Stella Morra, Professorin an der Päpstlichen Universität Gregoriana.

Apostolische Nuntiaturen

31. Oktober:

Papst Franziskus hat den Rücktritt des Apos-tolischen Nuntius in der Slowakei, Giacomo Guido Ottonello, Titularerzbischof von Sasabe, angenommen.