· Vatikanstadt ·

Papst empfängt US-Präsident Joe Biden in Privataudienz

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
05 November 2021

Vatikanstadt. Am Freitag, 29. Oktober, hat Papst Franziskus den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joseph R. Biden, im Apostolischen Palast in Privataudienz empfangen. Im Rahmen des in herzlicher Atmosphäre verlaufenen Gesprächs erörterten der Heilige Vater und US- Präsident Biden Themen wie den gemeinsamen Einsatz für den Schutz und die Bewahrung der Schöpfung, die Gesundheitssituation und den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie sowie die Lage von Flüchtlingen und Migranten. Bei der Begegnung wurde auch auf den Schutz der Menschenrechte verwiesen, unter besonderer Berücksichtigung des Rechts auf Religions- und Gewissensfreiheit. Des Weiteren ermöglichte die Begegnung einen Gedankenaustausch über aktuelle internationale Themen, die im Zusammenhang mit dem in Rom abgehaltenen G20-Gipfel standen, wie etwa die Förderung des Friedens in der Welt durch politische Verhandlungen.

Im Anschluss an die rund 90-minütige Privataudienz bei Papst Franziskus traf Präsident Biden, der von seiner Ehefrau Jill Biden und einer großen Delegation begleitet wurde, zu Gesprächen mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und Erzbischof Paul Richard Gallagher, Sekretär der Zweiten Sektion des Staatssekretariats für die Beziehungen zu den Staaten, zusammen.