· Vatikanstadt ·

Aus Carlotta’s Blog

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
05 November 2021
»Und in einem Augenblick verstehst du, dass es dieser Krebs war, der DEINE SEELE GEHEILT HAT, der wieder Ordnung in das Wesentliche deines Lebens brachte, der dir den Glauben, die Hoffnung, das Vertrauen, die Hingabe zurückgab, das Wissen, dass du endlich zu derjenigen geworden warst, die du ein ganzes Leben lang zu sein versucht hattest und nie warst: eine GLÜCKLICHE Frau! Du verstehst auf einmal, dass es der Krebs war, der es dir schließlich ermöglichte, dich selbst bedingungslos zu lieben, mit all deinen Stärken und Grenzen, jeden kleinen Moment zu genießen, jeden Augenblick auszukosten, jeden Geruch, jeden Geschmack, jedes Gefühl, jedes Wort, jedes kleinste Fragment der Unendlichkeit, verdichtet zu einem banalen und kostbaren Augenblick. Du verstehst, dass es der Krebs mit seiner Qual, mit ...

Dieser Inhalt ist den Abonnenten vorbehalten

paywall-offer
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Lektüre des Osservatore Romano, in all seinen Ausgaben, ist den Abonnenten vorbehalten.

Wenn Du vor dem 30. November ein Abonnement abschließst, kommst Du in den Genuß des Sonderpreises von €20 pro Jahr.