· Vatikanstadt ·

Bundespräsident Steinmeier bei Papst Franziskus

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
29 Oktober 2021

Vatikanstadt. Am Vormittag des 25. Oktober empfing Papst Franziskus den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, zu einer Privataudienz. Während der rund 50-minütigen Unterredung in herzlicher Atmosphäre ging es unter anderem um die jüngsten innenpolitischen Entwicklungen der Bundesrepublik. Anschließend wurden Themen von beiderseitigem Interesse, insbesondere die Migrationsfrage und einige internationale Konfliktsituationen, erörtert, sowie die Bedeutung multilateraler Bemühungen um eine Lösung. Bereits am Sonntagabend, 24. Oktober, waren Steinmeier und seine Ehefrau zu einem Abendessen in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl eingeladen.