· Vatikanstadt ·

Magellans Bordkaplan zelebrierte damals die erste heilige Messe im heutigen Chile

Papst gedenkt erster Eucharistiefeier in Chile vor 500 Jahren

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg
13 November 2020

500 Jahre ist es her, dass die erste heilige Messe auf dem Staatsgebiet des heutigen Chile gefeiert wurde: Am 11. November 1520 zelebrierte der Priester Pedro de Valderrama, Kaplan der Weltumsegelungs-Expedition von Ferdinand Magellan, auf dem Berg Monte Cruz an der Magellanstraße einen Gottesdienst. Zum 500. Jahrestag hat Papst Franziskus nun an die Messe erinnert: in einer an die südlichste chilenische Diözese, Punta Arenas, gerichteten Grußbotschaft, die bei einer Gedenkfeier am Sonntag, 8. November, von Ortsbischof Bernardo Bastres Florence verlesen wurde.

Er schließe sich den Feiern der chilenischen Gläubigen zum Gedenken an die erste Eucharistiefeier an, erklärte der Papst in dem Schreiben. Der Jahrestag sei »nicht nur für Punta Arenas, sondern für die gesamte katholische Kirche in Chile ein historisches Datum«. Denn mit der damaligen Messfeier habe die Kirche in Chile, die bis heute in »dieser geliebten Nation ihren Pilgerweg beschreitet«, ihren Anfang genommen, schreibt Franziskus.

Mit Blick auf die coronabedingten Einschränkungen 500 Jahre später ermutigte der Papst die Gläubigen dazu, »die Feier des eucharistischen Geheimnisses, das uns mit Jesus vereint, im Geist der Anbetung und des Dankes zu leben«. Mit der Eucharistie beginne ein »neues Lebens der Einheit«, das zum Wachstum im Dienst an anderen Menschen – »besonders an den Ärmsten und  Entrechteten unserer Gesellschaft« – antreibe. Die Eucharistie stille »den tiefsten Hunger jedes Mannes und jeder Frau« und rufe alle Menschen zu einer Geschwisterlichkeit zusammen, »die nicht ausschließt, die nicht unterdrückt, die nicht ignoriert«.

In mehreren Diözesen Chiles wird in diesen Tagen mit Dankgottesdiensten und Veranstaltungen an die Geschehnisse vor 500 Jahren erinnert. Der Jahrestag fällt mitten in das runde Jubiläum der ersten Umschiffung der Südspitze Südamerikas durch den portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan und die Entdeckung der nach ihm benannten Meeresstraße im heutigen Chile. Bis zur Eröffnung des Panamakanals blieb dieser Seeweg, der Europa, Südamerika und Asien verband und die Besiedelung der Pazifikküste Südamerikas durch die Europäer erst möglich machte, der wichtigste zwischen Atlantik und Pazifik.