· Vatikanstadt ·

Papst als Überraschungsgast bei Kinderfreizeit

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg

Ferienlager im Vatikan

24 Juli 2020

Papst Franziskus hat einer Sommer­freizeit für Kinder und Jugendliche im Vatikan einen Überraschungsbesuch abgestattet. Am Montagmorgen, 20. Juli, gesellte er sich zu den jungen Gästen, die gerade in der Audienzhalle beim Frühstück waren. An­schließend machte er einen Rundgang durch die im Saal eingerichteten Spielanlagen, wie das vatikanische Presseamt bekanntgab. »Leute, die sich nur allein vergnügen können, sind Egoisten; um Spaß zu haben, muss man mit Freunden zusammensein!«, gab Franziskus den Kindern mit auf den Weg.

Erstmals in diesem Sommer findet im Vatikan ein vierwöchiges Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche statt. In den Genuss der Spiele in den Vatikanischen Gärten und der päpstlichen Audienzhalle kommen 125 Sprösslinge von Angestellten des Heiligen Stuhls. Gestaltet wird die Freizeit für 5- bis 14-Jährige vom Salesianerorden, der auf Jugendarbeit spezialisiert ist. Das Programm im Vatikan steht unter dem Motto »Ein Leben als Champion«. Bevor der Papst gegen 10 Uhr wieder in sein nahe gelegenes Domizil Santa Marta aufbrach, begrüßte er noch die Betreuer einzeln und dankte ihnen für ihre Arbeit.