· Vatikanstadt ·

Vatikanische Museen wieder geöffnet

cq5dam.thumbnail.cropped.500.281.jpeg

Ab kommendem 1. Juni

28 Mai 2020

Die Vatikanischen Museen werden am 1. Juni erstmals seit Beginn des Lockdown am 9. März ihre Tore wieder für Besucher öffnen. Die Päpstliche Sommerresidenz in Castel Gandolfo zieht am 6. Juni nach. Wie der Vatikan am Samstag, 23. Mai, mitteilte, werden die Besucherzahlen vorerst begrenzt. Tickets gibt es nur mit Voranmeldung übers Internet; die Vorverkaufsgebühr von vier Euro entfällt einstweilen. An den Eingängen wird den Besuchern, die einen Nase-Mundschutz tragen müssen, die Temperatur gemessen.

Die Öffnungszeiten der Vatikanischen Museen sind Montag bis Donnerstag von 10 bis 20 Uhr sowie Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr. Einlass ist bis zwei Stunden vor Schließung möglich. Während der gesamten Öffnungszeiten soll medizinisches Personal anwesend sein. Freitags und samstags werde Besuchern zudem angeboten, im Hof der Museen, dem Cortile della Pigna, einen Aperitif einzunehmen.

Zusätzlich sind Besichtigungstouren mit einem offenen Bus durch die Vatikanischen Gärten möglich; auch dazu müssen Besucher sich über die Website www.museivaticani.va anmelden. Das Gleiche gilt für die Sommerresidenz und deren Gärten in Castel Gandolfo. Dort sind Besichtigungen samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr möglich; letzter Einlass ist um 17 Uhr.

Auch hier gelten die gleichen Hygieneschutzmaßnahmen wie in den Museen. Der traditionelle Zug vom Vatikanbahnhof nach Castel Gandolfo bleibt vorerst ausgesetzt. Die Besucherzahlen werden anfangs noch begrenzt bleiben, da Reisen innerhalb Italiens zwischen den Regionen frühestens ab dem 3. Juni möglich sein werden. Ab dem 4. Juni, so ist bisher geplant, öffnet Italien seine Grenzen auch wieder für ausländische Touristen.