Hinweis

Diese Website verwendet Cookies
Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die dazu beiträgt, Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern. Mit dem Navigieren auf den Seiten dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu unseren Cookie-Richtlinien finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Frauen Kirche Welt

 

Junge Frauen

Wie sowohl die Katholische Kirche als auch die Frauenbewegung im Hinblick auf den »kleinen Unterschied« nachdrücklich erklären – in einem einzigartigen Bündnis, das nach wie ...

Verdienstreiche Frauen: Tina Anselmi

Bassano del Grappa, 26. September 1944. Die Nazis hängen auf dem Corso 31 Partisanen auf. Jeder der Gehängten baumelt von einem Baum. Sie sind alle ...

Unterschiede bei der Selbstbeschreibung

Giulia nähert sich dem Pult mit dem entschlossenen Blick, der wieder eine ihrer Kampagnen ankündigt. Hinter ihr tauchen Arianna und Benedetta auf, mit einem schwachen ...

Die Prophezeiung der Töchter des Philippus

Als er in der Apostelgeschichte von der Rückkehr des Paulus von Milet nach Jerusalem berichtet (vgl. 21, 1-14), am Ende seiner Missionsreise (vgl. 18, 23-21,14) ...

Verdienstreiche Frauen: Dorothy Day

Dorothy Day kam 1897 in New York zur Welt. Den Großteil ihrer Kindheit und Jugend verbrachte sie in Chicago. Dort besuchte sie auch zwei Jahre ...

Heilige Musliminnen

Mit der Juni-Nummer treten wir, zwischen Kontinuität und Neuerungen, in das siebte Jahr ein, in dem wir erscheinen. Es ist Teil der Kontinuität, dass für ...

Die besessene Sklavin

Von den zahlreichen Persönlichkeiten, denen Paulus in der Apostelgeschichte begegnet, hebt sich aufgrund der geringen Beachtung, die ihr von jeher entgegengebracht wurde, die von einem ...

Lateinamerikanische Frauen

»Die katholische Kirche sollte, dem Vorbild Jesu folgend, absolut frei sein von Vorurteilen, von Stereotypen und von Diskriminierungen gegen Frauen. Die christlichen Gemeinschaften müssen eine ...

Freundinnen

Viele Jahrhunderte lang galt die Freundschaft als eine rein männliche Angelegenheit, als ein »hehres«, kathartisches Gefühl, das den Geist beflügelt: Achill und Patroklos, Euryalus und ...

Der wahre Lebenszweck inmitten all der Schrecken

»Wir sind uns im Frauen vorbehaltenen Konzentrationslager Ravensbrück begegnet. Milena hatte von einer deutschen Frau, die im selben Transport mit ihr ins Lager gebracht worden ...

Lydia: das Oberhaupt der ersten Hauskirche in Philippi

Um das Jahr 49 herum stach Paulus in Troas in Kleinasien in See und fuhr über die Ägäis bis zum Hafen von Neapolis in Griechenland ...

Die (fast) unentgeltliche Arbeit der Ordensfrauen

Schwester Marie – die Namen der hier erwähnten Ordensfrauen wurden geändert – ist vor circa 20 Jahren aus Afrika nach Rom gekommen. Seitdem kümmert sie ...

Frauen und Arbeit

»Es gibt kein einziges Land, oder auch nur einen einzigen Sektor, wo die Frauen dieselben Gehälter erhielten wie die Männer. Das ist der größte Nepp ...

Der Schutz der heiligen Rosina

Das Gesicht der Frau verriet Anzeichen der Ungeduld: Ihr Fuß klopfte auf die Pflastersteine. Sie war die Frau des Bürgermeisters, sie hatte Teil an der ...

Frauen und Islam

Bei dem auf der Titelseite dieser Ausgabe abgedruckten Bild handelt es sich nicht etwa um eine Ikone, sondern es illustriert eine tief im Islam verwurzelte ...

Apollonia, die Heilige des Lächelns

Als ich im Alter von acht Jahren das erste Mal zum Zahnarzt ging, sagte meine Großmutter mir, ich bräuchte keine Angst zu haben, die heilige ...

Frauen und Wissenschaft

Die Wissenschaft war viele Jahrhunderte lang eine fast ausschließliche Domäne der Männer, zu der den Frauen der Zutritt im Wesentlichen verwehrt war.Erst ab der zweiten ...

Genialität und Weisheit

»Ihrer Version nach soll ich mit der Atombombe im Handtäschchen aus Deutschland geflohen sein«, so sagte Lise Meitner im Hinblick auf die Aufforderungen der Metro-Goldwin-Mayer, ...

Cicelys Eingebung

Vor einiger Zeit traf sich eine Gruppe von ca. zwanzig italienischen Fachleuten für Palliativmedizin mit verschiedenem beruflichen Hintergrund und unterschiedlichen ethischen Überzeugungen, um über die ...

​Eine leidenschaftliche Stärke

An den ersten Novembertagen des Jahres 1911 ist Marie Curie die einzige Frau, die von dem belgischen Industriellen Solvay zu der Begegnung eingeladen wurde, das ...

Mit der Kraft des Gebets gegen die Gewalt

Wir schreiben das Jahr 451. Der Angst und Schrecken verbreitende Hunnenkönig Attila marschiert auf Paris zu. Die Männer sind alle zur Flucht, zur Aufgabe der ...

Die symbolische Macht des Frauenkörpers

Wir möchten das Jahr – ein Jahr, das vor allem für die Frauen ein Jahr der Schmerzen war – mit einer Hoffnung beschließen. Diese Bilder, ...

Die Frauen in den Gleichnissen

Eine Panoramaschau der Frauen in den Gleichnissen Jesu führt uns zweierlei Arten weiblicher Charaktere vor Augen: die Frauen, die ausdrücklich in den Erzählungen vorkommen, und ...

​Orthodoxe Frauen

Nach der den evangelischen Frauen gewidmeten Monatsbeilage, die sich zu jener über jüdische Frauen hinzugesellt, und in Erwartung einer Nummer, die sich mit muslimischen Frauen ...

​Um den Folterknechten Einhalt zu gebieten

Endlich erlangt das Phänomen der unablässigen und systematischen Vergewaltigung die Aufmerksamkeit der Welt und pocht an ihr Gewissen: jenes Phänomen, dem migrierende Frauen und Kinder ...

Ich sah ihn in mein Herz eintreten und sich dort verbergen

Nicht immer war den Frauen die Möglichkeit gegeben, die Unterscheidung in den Mittelpunkt ihres geistlichen Lebens zu stellen. Da beweist unter anderem die komplizierte und ...

Die Unterscheidung

Die Unterscheidung: wir haben es hier mit einem in der christlichen Tradition von alters her vielgebrauchten Begriff zu tun. Er bezieht sich auf die innere ...

Der Angelpunkt der Gewissensfreiheit

Die Gewissensfreiheit ist der Angelpunkt der Unterscheidung. Ohne sie sind wir außerstande zu denken und das zu beurteilen, was wir tun und können dann der ...

Ein multikultureller Traum

Auf einer Farm im Mazowe-Tal in Simbabwe steht ein ganz außergewöhnliches Bauwerk: die Herz-Mariä-Kirche. Das hohe, aus roten Ziegelsteinen und in romanischem Stil errichtete Gebäude ...

​Kirchenbauerinnen

Stein für Stein, mit bloßen Händen bis hin zu den Ausläufern des Potosí. So hat eine Gruppe von fünfzig zierlichen Frauen, alle angetan mit schwarzen ...

Maria von Betanien, das Musterbild des Zuhörens

Die große Zahl von Frauen, die im Neuen Testament Maria heißen, sorgt für große Verwirrung bei der Beantwortung der Frage, wer von ihnen denn nun ...

​Das Gebet der Frauen

Das Gebet ist ein Bestandteil des christlichen Lebens jedes und jeder Getauften, gemäß der von Jesus selbst ausgesprochenen Aufforderung zu unablässigem Gebet: »Wacht und betet ...

Evangelische Gebete

Ich bin an der Westküste Norwegens zur Welt gekommen, in einer pietistischen Familie in der lutherischen Kirche, und mein Leben war vom Augenblick meiner Geburt ...

Eine andere Lady D

Diana von Andalò entstammte der adeligen Bologneser Familie Carbonesi. Ludovico Antonio Muratori beschreibt sie einige Jahrhunderte später, im 18. Jahrhundert, in dem Sammelband, den er ...

Marta von Betanien, das Musterbild des Dienens

Marta, Maria und Lazarus von Betanien: Allem Anschein nach waren dieser Bruder und seine Schwestern den ersten Christen wohlbekannt, insofern das Johannesevangelium bekräftigt: »Jesus liebte ...

Eine geistliche Mutter

Die heilige Humilitas von Vallombrosa, mit bürgerlichem Namen Rosanese (Rosanna) Negusanti, kam 1226 in Faenza als Tochter einer Adelsfamilie zur Welt. Ihre Geschichte wurde uns ...

Das Marienbild der anderen

Maria gehört nicht ausschließlich uns – also den katholischen und orthodoxen Gläubigen, die sie verehren –, sondern sie ist auch Teil nichtchristlicher Traditionen, so etwa ...

Maryam im Koran

Der Koran ehrt Maria mit dem Titel siddiqa, »wahrheitsliebende Frau«, womit auf ihre Aufrichtigkeit als wahre Gläubige und rechtschaffene Frau verwiesen wird. In der islamischen ...

Wer ist Mirjam aus jüdischer Sicht?

Diese kurzen Aufzeichnungen werden eine Enttäuschung für all jene sein, die sich erwarten, dass das Judentum Maria besondere Aufmerksamkeit entgegenbrächte. Aber was dem Problem eigentlich ...

Die Frau mit dem Parfum

Die Frau mit dem Parfum – so möchte ich sie gerne nennen –, ist eine der zahlreichen anonymen Frauengestalten, die im Lukasevangelium (7,36-50) vorkommen. Sie ...

Die Einsamkeit der Frauen

Das Thema dieser Ausgabe ist die Einsamkeit der Frauen. Ein unendlich weites Feld, da es auf tausenderlei Weisen angegangen werden und tausend Facetten haben kann. ...

Eine in der Stille erfolgende schmerzliche Verdrängung

Oft ist die Einsamkeit für die Frau einer der Gründe und zugleich auch eine Folge der Abtreibung, denn die Schwangerschaft ist eine Erfahrung, die zugleich ...

Mit Meerwasser getauft

Karthago, im 5. Jahrhundert. Julia entstammt einer zwar adeligen, aber verarmten Familie. Sie ist 15 Jahre alt und ein Freigeist, als sie einem reichen und ...

​Olivas übermenschliche Fähigkeiten

Oliva kam 448 als Tochter adliger christlicher Eltern in Palermo zur Welt. Sie war ein wunderschönes Mädchen. Abgesehen davon, dass sie mit übermenschlicher Stärke, Schnelligkeit, ...

Frauen und Reformation

Der Jahrestag jener Entscheidung Luthers vor 500 Jahren, die zur Trennung der Protestanten von den Katholiken führte, kann aus verschiedenen Perspektiven gesehen werden. Hier interessiert ...

Der Stützpfeiler

»Als Pfarrerin hier in Basel habe ich mich niemals allein oder isoliert gefühlt. Ich habe mich von Anfang an, als ich meinen Dienst angetreten habe, ...

Frauen bei den Katholiken und bei den Protestanten

In der christlichen Überlieferung herrschte lange Zeit die Vorstellung, dass es leichter sei, Frauen zur Häresie zu verführen als Männer, und eben deshalb versuchten zahlreiche ...

Eine Jüdin, eine Protestantin und eine Katholikin

Drei Frauenleben ist ein etwas anderes Buch über Geschichte: Es beginnt mit einem Theaterprolog, in dem die Autorin auf die imaginären Vorhaltungen jener drei Frauen ...

Elisabeths Segen

Die Bedeutung, die der Gestalt der Elisabeth am Anfang der Geschichte des Christentums zukommt, wird nicht immer so ins Licht gerückt, wie es eigentlich müsste. ...

Vom Haaransatz bis mitten ins Herz

Wir befinden uns in La Sentinelle, einer kleinen Gemeinde im Norden Frankreichs, im Großraum von Valenciennes. Die Passanten eilen durch die Straßen, um Weihnachtsgeschenke zu ...

Die Metapher des »Stopfens«

»Stopfarbeiten«, so ist diese Nummer von »Frauen – Kirche Welt« überschrieben. Dieser Begriff wird hier, ebenso wie der ähnliche Begriff des »Webens« im übertragenen Sinn ...

Die Kunst, die zwischenmenschlichen Beziehungen wieder in Ordnung zu bringen

In Palermo treffe ich mich mit Schwester Anna Alonzo, die einige heruntergekommene und im Belagerungszustand befindliche Stadtteile für die Freude am Zusammensein erschlossen hat. Im ...

Frauen und Kirchenrecht

Auch wenn es von außen den Anschein haben mag, als setze sich die Römische Kurie – die Einrichtung, die die katholische Kirche leitet – ausschließlich ...

Wozu man Kirchenrechtlerinnen braucht

Im Jahr 2015 hat das Exekutivorgan der UISG (der Internationalen Union der Generaloberinnen) eine neue wichtige Initiative gestartet: den Kanonischen Rat (CLE), der sich aus ...

Das Geheimnis des Selbst und des Anderen

Markus 1, 21-28Dieser Abschnitt aus dem Evangelium verkündet uns die Eigenschaften von Jesu Wort: Die Macht der Gemeinschaft, und im Kontrast dazu die Eigenschaften der ...

​Maria von Nazareth im glühenden Mittelpunkt des Bundes

Jedermann weiß, dass die Jungfrau Maria im Herzen der Kirche mit einer unermesslichen geistlichen Tradition in Verbindung gebracht wird, die über sie meditiert, den Liebreiz ...

​Am Anfang gab es noch keine Hierarchie

Wir rufen mehrfach in Santa Marta an: Wir ersuchen darum, mit dem Sekretär von Kardinal Gracias sprechen zu dürfen, der aus Anlass der Zusammenkünfte des ...

Gesetze allein reichen nicht aus

»Die Mitverantwortung erfordert ein Umdenken vor allem im Hinblick auf die Rolle der Laien in der Kirche, die nicht als ›Mitarbeiter‹ des Klerus anzusehen sind, ...

​Gibt es in der Kunst das spezifisch Weibliche?

Ich möchte mit einem Foto beginnen, das ich mit Einverständnis der mir unbekannten abgelichteten Person im September 2016 gemacht habe: eine junge Frau, die auf ...

Ein Kreuz, das Frucht bringt

Hier sind wir nun in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, kurz vor Herbstanfang, zusammen mit Papst Franziskus, der beschlossen hat, sich an die Grenzen Europas zu ...

Auf der Suche nach einer Ordnung

Die Geschichtsforschung hat sich bereits seit vielen Jahren mit einer besonderen Form der »Klugheit« befasst: jene, die Männer, Familien, vor allem aber Frauen aus allen ...

Die Regierungsgewalt

Im Zusammenhang mit der jüngst erfolgten Reform des kirchlichen Ehenichtigkeitsverfahrens wurde eine bis heute kaum kommentierte Neuerung eingeführt, die in Kanon 1673 § 1 enthalten ...

Barbara, »die Fremde«

Im Wesen dieses Mädchens, über dessen Herkunft und Leben wir so wenig wissen und an dem selbst der Name noch fasziniert, muss ein außergewöhnlich harter ...

​Liebesgeschichten, die des Heils bedürfen

Matthäus 1, 18-24»Mit der Geburt Jesu Christi war es so; Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt; noch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte sich, dass ...

​Sich im vollen Bewusstsein des Risikos auf den Weg machen

»Das Geheimnis besteht darin, sich auf die Trommel zu konzentrieren. Sie gibt den Rhythmus an. Du musst bis vier zählen: drei Schritte, und dann die ...

Holz, dunkles Gold und Licht

Wenn eine Frau uralt istwie Wasser und Mond,dann betrachtet sie vom Mond aus das Strömen des Wassers.Sie beobachtet, hört zu. Und schweigt.Margherita PavesiDie Redlichkeit ihres ...

Frauen in einer patriarchalischen Gesellschaft

In der langen Geschichte der Interpretationen und Entwicklungen der biblischen Texte hat es die unterschiedlichsten Auslegungen und Darstellungen der biblischen Persönlichkeiten gegeben. Die Exegese hat ...

​Migranten als Opfer des Menschenhandels

Zahllosen Frauen des asiatischen Kontinents kommt die Emigration wie die einzige Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben vor. Aber nur allzu oft wird die Emigration zur ...

​Frauen auf der Flucht

Wir gewöhnen uns allmählich daran, die reglosen Körper ertrunkener Kinder zu sehen: das ist für alle, denen der Wert eines Menschenlebens am Herzen liegt, das ...

Die Schwester mit der Reisetasche

Ihr Attribut müsste eigentlich eine Reisetasche sein: Das wissen die Ordensfrauen des vor genau 136 Jahren von ihr gegründeten Instituts nur allzu gut, die ihre ...

Vergessene Frauen

Die Griechen nannten sie Mnemosyne. Sie war die Göttin der Erinnerung, die Gottheit, die in den Menschen die Erinnerung wach hielt, indem sie sie das ...

Schreie der Liebe und des Schmerzes

Heute erinnern sich nur noch wenige an sie, aber als Ida Görres im Mai 1971 starb, hielt Joseph Ratzinger, zu jener Zeit Professor in Regensburg, ...

Der Mut, das Dies irae zu singen

Siligo liegt auf dem Gebirgskamm eines Berges in Meilogu. Das Dorf hat eine einzige Hauptstraße, s’istradone, die wie eine glänzende Natter in der Sonne döst. ...

Judit, die Retterin

Judit ist eine Heldin, eine Kriegerin: ihr Profil erinnert an den Mythos und Archetypus des Helden, nur in dessen weiblicher Ausprägung. Das ist keineswegs eine ...

Eine verstümmelte Helix

Kein einziges Wort wurde über sie verloren, als Watson, Crick und Wilkins 1962 für die Entdeckung der Struktur der DNA den Nobelpreis für Medizin verliehen ...

​Das göttliche Leben in die Welt hineintragen

Am Vormittag eines Werktags im Besuchszimmer eines Benediktinerinnenklosters. Das gleißende Licht der Gebirgssonne fällt auf einige Blätter, die mir die Mutter Priorin soeben in die ...

​Märtyrerin der Menschenrechte

Die Stimme von Marianella García Villas, der Anwältin der Armen und Bauern, einer privilegierten Tochter des Großbürgertums von El Salvador, die aber von den Frauen ...

Regina Jonas, die vergessene Rabbinerin

Als im Jahr 1972 die liberale Jüdin Sally Priesand am Hebrew Union College zur Rabbinerin ordiniert wurde, galt sie als die erste weibliche Rabbinerin der ...

Apostelin des Heiligen Geistes

Unter den vergessenen christlichen Mystikerinnen kommt man nicht umhin, auch der seligen Elena Guerra zu gedenken, deren Fall besonders überraschend ist. Wiewohl die Mystikerinnen oft ...

Für die, die immer schlechter dran sind als die anderen

Lukas, 21. 20-28Die Worte Jesu sind eine Reaktion auf das, was er im Tempel sieht und hört. Jesus sieht die normalste Sache der Welt, das ...

Damit sich das nie mehr wiederholt

Neunzehn unendlich lange Verhandlungstage waren sie Gefangene ihrer leuchtend bunten Tücher. Gesicht, Haare, Hände: alles war verhüllt. Der schwere Stoff verbarg jeden Zentimeter von Haut ...

Das innere Feuer

Lukas 12, 49-53Jesus ist unterwegs nach Jerusalem, an jenen Ort, an dem sich sein Geschick erfüllen wird, und wieder einmal will er seine damaligen wie ...

Asien: Von der Ungleichbehandlung zur Gewalt

Die Ungleichbehandlung bzw. das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern erzeugt Instabilität und führt zu Gewalt. Bei Völkern, bei denen eine größere Gleichbehandlung üblich ist, kommt ...

Die Ursachen von Vergewaltigungen

Im Krieg ist die Vergewaltigung eine der wirkungsvollsten Waffen, deshalb kommt sie so unerbittlich zum Einsatz. Sie ist aber auch eine Art von Gewalt, die ...

Die Unerschrockenheit des weiblichen Mutes

Im umfangreichen und großartigen Repertoire von Darstellungen, die sich mit der Geschichte der heiligen Ursula befassen, gibt es eine, die zwar weniger bedeutend ist als ...

Bienen schenken den palästinensischen Frauen neue Hoffnung

Im Westjordanland, in der Nähe von Ramallah, ist die Honigherstellung für eine Gruppe von Frauen zu einer wichtigen Einkommensquelle geworden. Eine wichtige Unterstützung für die ...

​Im Oktober wird das erste Pariser Flüchtlingslager eröffnet

Die Stadt Paris öffnet Mitte Oktober ihr erstes Flüchtlingslager für Männer, in einem ungenutzten Gebiet in der Nähe der Gare du Nord, das den Betreibern ...

​Frauen in Indien gegen die Scheidung

Die muslimischen Frauen in Indien kämpfen gegen die umstrittene Praxis der Blitzscheidung, die es den Männern erlaubt, Frauen und Kinder zu verlassen, indem sie dreimal ...

​Um nicht mehr bei der Geburt zu sterben

Sie befindet sich im Süden von Sierra Leone, in Gbondapo, einem wasserreichen Gebiet, in dem es oft keine Straßen gibt oder wo sie in der ...

Wesentliches ausgedrückt in einem Bild

Odile Escolier ist eine französische Künstlerin, die seit 27 Jahren in Chambéry (Savoyen) lebt. Ihre Malerei wurzelt in der künstlerischen Erfahrung der informellen französischen Kunst: ...

​In Tunesien wurde ein neues Gesetz zum Schutz der Frauen vorgelegt

Die tunesische Regierung hat dem Parlament eine Gesetzesvorlage zur Bekämpfung der physischen und verbalen Gewalt gegen Frauen vorgelegt. Der Gesetzestext verschärft die Strafen für alle, ...

​Mit den Opfern zusammen

Papst Franziskus ist zwei Italienerinnen begegnet, die Opfer vom Klerus begangener Missbrauchsfälle wurden. Das hat Pater Hans Zollner von der Päpstlichen Kommission für den Schutz ...

​Verbrechen gegen die Menschenrechte

Das Gebiet der Großen Seen in Ost- bzw. Zentralafrika lebt seit circa zwanzig Jahren im Kriegszustand, der sich seit 2008 im Osten Kivus noch verschärft ...

Es ist gefährlicher, eine Frau zu sein als ein Soldat

»Aus den Analysen der Kriege, die in den vergangenen 30 Jahren weltweit geführt wurden, geht eine Tatsache mit aller Deutlichkeit hervor: es ist gefährlicher, Frau ...

Ein Zoom auf die Gewalt

Nur wenige Filme haben die im Krieg verübte Vergewaltigung als ihr zentrales Thema. Der vielleicht einzige, der das Thema in der Vergangenheit explizit behandelt hat, ...

Ester, ein widriges Geschick kehrt sich in Gegenteil

Wie so viele große Gestalten der Geschichte – vor allem der biblischen Geschichte –, stammt auch Ester aus einfachen Verhältnissen. Sie ist eine jüdische Waise, ...

Gibt es die Frau?

Bevor wir uns mit unserem neuen und brisanten Thema beschäftigen können – also mit der Frage, welches in der heutigen Zeit der Platz der Frau ...

Die Musik als Verheißung der Erneuerung

Der Odysseus-Mythos ist ein Mythos der Einsamkeit. Der unerfüllbare Wunsch heimzukehren wird im 20. Jahrhundert zum Bericht über die Entwurzelung ganzer Völker, über das endlose ...

Eine noch weitgehend unerforschte Forschungsrichtung

Giovannella Baggio hat sich früher bei der AGESCI [Associazione Guide e Scouts Cattolici Italiani: Vereinigung der katholischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Italien] engagiert und die ...

Die erste Revolution Jesu

»Als Jesus sprach (nachdem er einen stummen Dämon ausgetrieben hatte), rief eine Frau aus der Menge ihm zu: ›Selig die Frau, deren Leib dich getragen ...

​Ein wahrer anthropologischer Wandel

Im einem Interview mit Schwester Catherine Aubin spricht die Politikwissenschaftlerin Camille Froidevaux-Metterie über die Auswirkungen des Feminismus auf die Gesellschaft unserer Zeit: Frauen seien »Männer ...

Rut: Das Frauenbuch des Alten Testaments

Kaum jemand würde es heute in westlichen Gesellschaften wagen, eine Erzählung wie das Rutbuch zu schreiben. Zu plakativ wird da für Frauen und deren spezifische ...

Aus einem Stall in Australien

Am 8. August wird der Gedenktag von Mary MacKillop, der ersten australischen Heiligen, begangen, die 1842 in Melbourne zur Welt kam. Wie bei anderen Heiligen ...

​Simone de Beauvoir, die Mutter des Feminismus

Als Frau wird man nicht geboren, man wird dazu. Dieser einfache Satz fasst den explosiven Inhalt von Simone de Beauvoirs Meisterwerk zusammen, das bei seiner ...

​Sie trocknete seine Füße mit ihrem Haar

Lukas 7, 37-38»Als nun eine Sünderin, die in der Stadt lebte, erfuhr, dass [Jesus] im Haus des Pharisäers [Simon] bei Tisch war, kam sie mit ...

Die Geschichte des biologischen Unterschieds

Verschiedene Epochen hatten verschiedene wissenschaftliche Ansichten über den Unterschied zwischen Mann und Frau. Sie stützten sich auf das Wissen der jeweiligen Zeit, waren aber auch ...

​Eine Palme inmitten feindseliger Welten

Das Haus der Salesianer-Schwestern in Jerusalem liegt im Stadtviertel Musrara, das Ende des 19. Jahrhunderts außerhalb der Mauern der Altstadt entstand. Das Haus liegt am ...

​Gütig und von Herzen demütig

Matthäus 11, 25-30Die Worte, mit denen Jesus dem Vater dafür dankt, dass er die Frohe Botschaft den Unmündigen und nicht den Weisen und Klugen offenbart ...

Eine Frau des Friedens

David Stevens, der frühere Leiter der Corrymeela Community, hat einmal bemerkt, dass es weitaus mehr Frieden in der Art eines Waffenstillstands gibt als durch einen ...

Batseba

Batseba taucht in der biblischen Geschichte genau dreimal auf. In 2 Sam 11 wird Batseba, die Frau von Davids Söldner Urija, als das schöne und ...

Am Anfang war es nur ein Traum

Am Anfang waren sie gerade einmal zu zehnt. Dann sind es Tausende geworden. Sie versammelten sich auf dem Marktplatz, weil gerade dort die Truppen des ...

Eine Märtyrerin wie Praxedis

Wir waren »irgendwie anders« in der Touristengruppe, die soeben die Führung durch die vier päpstlichen Basiliken (Basilicae maiores) beendet hatte. Sie war schwarz, und zwar ...

​Um wieder Hoffnung zu schaffen

Die Versöhnung ist ein Thema, dessen Wurzeln in unsere jüngste Vergangenheit zurückreichen, in die Völkermorde und Massenvernichtungen des 20. Jahrhunderts, aber auch in unsere Gegenwart. ...

​Die Rettung der künftigen Generationen

Über zwanzig Jahre sind seit dem Völkermord in Ruanda vergangen. Nach der langwierigen Arbeit des Wiederaufbaus hat sich die Bevölkerung im noch weitaus schwierigeren Werk ...

Überlegungen zum Thema der weiblichen Identität

Der Versuch, gründlichere Überlegungen zum Thema der weiblichen Identität anzustellen: dieses Ziel haben wir uns für die nächsten drei Ausgaben von »Frauen – Kirche – ...

Gesten der Liebe

Seit acht Jahren leitet die Xaverianer-Missionarin Angela Bertelli am Stadtrand von Bangkok das »Haus der Engel« für behinderte Kinder und ihre Mütter.Was ist das »Haus ...

Die fünf Mütter

Nichts kann uns daran hindern, uns vorzustellen, dass Mose eines Tages, als seine Familie versammelt war, auch seinen beiden Söhnen von der wunderbaren Rettung erzählte, ...

​Die Pietà in Vergangenheit und Gegenwart: Mitleid einer liebevollen Mutter

Auf Golgota hält die Gottesmutter den vom Kreuz abgenommenen Leib Jesu auf ihrem Schoß: In der Kunstgeschichte wird dieses Motiv als Pietà bezeichnet. Zum ersten ...

​Mütter auf immer

Angefangen hat alles mit den Mahnwachen der Mütter der Plaza de Mayo [Platz der Mairevolution]. 1976, mitten in der argentinischen Militärdiktatur, marschierten einige Frauen, die ...

​Die Frau, die den Propheten zeugt

Das Erste Buch Samuel beginnt mit der Geschichte einer der faszinierendsten Frauen des Alten Testaments, nämlich Hanna, der Mutter des künftigen Propheten, nach dem das ...

Der reinste Abenteuerroman

Im Museum »Gallerie dell’Accademia« in Venedig (kurz »Accademia« genannt) gibt es ein Altarbild, das Tintoretto für die Kirche des Benediktinerinnenklosters Santi Cosma e Damiano auf ...

Weine nicht um mich, Mutter

Seit dem 16. Jahrhundert gibt es in der russischen Tradition die Ikone mit dem Titel »Weine nicht um mich, Mutter«. Es handelt sich um das ...

Eine Geschichte wie aus einem Drehbuch

»Das ist eine schwer inszenierbare Geschichte«, gestand der Regisseur. Er spürte den wachsamen Blick, mit dem ihn die Neunzehnjährige musterte. Aber er verzichtete doch lieber ...

Noch einmal die Heimsuchung

Wir leiten dieses fünfte Jahr von »Frauen – Kirche – Welt« mit einer wichtigen Neuerung ein, mit einem Wechsel unseres Druckformats – aber auch mit ...

Wir sind aus einer Begegnung hervorgegangen

Wenn man bei den »Tre Fontane« (den »drei Brunnen«) ankommt, wo die Kleinen Schwestern Jesu leben, findet man sich in einer ganz anderen Atmosphäre wieder: ...

Zwei außergewöhnliche Mutterschaften

Der Bericht von der Heimsuchung (Lk 1,39-45), der oft als Vorbild für eine fruchtbringende Begegnung zwischen Frauen gilt, lässt uns verstehen, wie sehr die gegenseitige ...

Elisabeths Nein

Zusammen mit Maria wird die Gestalt der Elisabeth – Frau des Priesters Zacharias und Mutter Johannes des Täufers – von Lukas als Quelle und Werkzeug ...

Den Kampf akzeptieren

Mk 9, 38-50Jesus spricht ernste Worte zu seinen Jüngern über die Forderung, dass man weder die Kleinen, die an ihn glauben, noch die Menschen, die ...

Ein Bild für die Ökumene

»Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa. Sie ging in das Haus des Zacharias ...

​Auf unserer Kirchenbank

Du bewegst dich. Springst auf. Zuckst. Und beweist mir wieder einmal, dass Gottes Wort dazu imstande ist, auf stets neue Weise das Ich anzusprechen, das ...

Ende, die Malerin Gottes

En depintrix (oder Ende Pintrix) et Dei aiutrix. »En (oder Ende), Malerin und Gehilfin Gottes.« Die Signatur von En erscheint im Kolophon des Beatus-Codex von ...

Innovation bei »Frauen –Kirche – Welt«

Ab der Mainummer präsentiert sich die Frauenbeilage des Osservatore Romano in neuer Aufmachung: »Frauen – Kirche – Welt« wird eine Zeitschrift. Vierzig Farbseiten, auf denen ...

Der Blick der jüdischen Frauen

Im Hinblick auf die christlich-jüdischen Beziehungen stehen wir an einem Wendepunkt, einem Wendepunkt, der durch das jüngst von der Kommission für die religiösen Beziehungen zum ...

Entscheidend ist die Tat

Lea Sestieri kam am 31. Mai 1913 in Rom zur Welt, in jenem Haus in der Via Catalana, das dann an die jüdische Gemeinde abgetreten ...

Die Heilige des Monats: Emma

Das weiß doch jeder: im Paradies besingen die Heiligen, denen die glückselige Schau zuteil geworden ist, zusammen mit den Engeln die Herrlichkeit Gottes. Aber selbst ...

Und Eva wurde das Wort entzogen

Delphine Horvilleur ist seit 2008 Rabbinerin der Reformjüdischen Bewegung Frankreichs [Mouvement juif libéral de France (MJLF)]. Als Journalistin und Chefredakteurin der jüdischen Zeitschrift für Philosophie ...

​Vielleicht war es erforderlich

Die Welt bewohnen, sie hervorbringen: Das ist es, was die Frauen von jeher tun, seien sie nun Mütter oder nicht, laizistisch ausgerichtet oder gläubig. Es ...

Meine Berufung ist das Predigen

Wie kann man es fertigbringen, zugleich katholisch, Feministin, Schwedin und außerdem noch dominikanische Ordensfrau zu sein? Wie kann man katholisch werden, nachdem man zu einer ...

Und wenn es eine Predigt wäre?

Wir veröffentlichen den Kommentar einer Ordensschwester aus der Gemeinschaft von Bose zu Lk 7,36-8,3, aus dem Buch »La follia del Vangelo« (2014)Wieder verkündigt uns das ...

​Märzausgabe Predigende Frauen

Zu Jesu Zeiten gab es keine Ärmeren unter den Armen als die Witwen, Frauen also, die keinen Mann hatten und die somit weder Rechte hatten ...

Als ob keine Sterne glänzten

Köln im Jahre 1163: Die alte Äbtissin von Bingen hält von der Kanzel der majestätischen Kathedrale ihre mit Spannung erwartete Predigt. Der gesamte Klerus der ...

Verzehrende Leidenschaft

»Das Leben der heiligen Battista, das völlig in die Tiefen Gottes versenkt war, war ein ständiger Aufstieg im Leben der Vollkommenheit, mit einer heldenhaften Liebe ...

​Tamars Schleier

Der Bericht von Tamars Abenteuer, der im 38. Kapitel des Buchs Genesis steht, stellt sich – sofern man nicht versucht, nach einem roten Faden zu ...

Die christlichen Frauenverbände

Die fehlende Solidarität der Frauen untereinander ist eines der vielen Stereotype, die mit den Frauen in Verbindung gebracht werden: sie seien so ausgiebig damit beschäftigt, ...

Über die Regeln hinaus

An der Schwelle zum 6. Jahrhundert wird eine Frau von einem Papst, Gregor dem Großen, durch eine Definition gewürdigt, die ihr ganzes Leben zusammenfasst: »Sie ...

Das Ungeheuer, das quer durch Mexiko fährt

Es scheint unvorstellbar, dass es noch immer Menschen gibt, die aufbrechen, obwohl bekanntermaßen längs des Wegs der Tod lauert. Und doch nehmen alljährlich Tausende von ...

Das »Zelt des Magnifikat«

Wenn wir die »Tenda del Magnificat« (das »Zelt des Magnifikat«) von außen photographieren müssten, dann würden wir einige Frauen sehen, die in einer Wohnung mitten ...

Reden, beraten, entscheiden

Von meinem ersten Beitrag auf der unlängst abgehaltenen Bischofssynode haben die Medien nur den Vorschlag aufgegriffen, die Möglichkeit zu untersuchen, Frauen zu ständigen Diakoninnen zu ...

Bildung verleiht Flügel!

Als die Kölner Lehrerin und Zentrum-Politikerin Maria Schmitz am 17. Mai 1907 zusammen mit weiteren gleichgesinnten Katholikinnen einen „Verein zur Förderung von katholischen Studentinnen“ ins ...

Entscheidungen über die Zukunft der Kirche

Ordensfrauen sehen meist jünger aus, als sie sind, da sie ein faszinierendes Leben führen und es mit immer neuen Erfahrungen zu tun haben. Darüber denke ...

Die Zusammenarbeit von Frau und Mann

Wenn man die Kirche von außen her betrachtet, dann ist der Eindruck, den jede vatikanische Zeremonie, jede beliebige Versammlung auf hoher Ebene, die sich mit ...

Ein Musterbeispiel für die Kirche

»Hat Gott sie wirklich berufen?«, so fragt Schwester Yudiths kleine Nichte mit weit aufgerissenen Augen, als ihre Mutter ihr die Geschichte dieser Tante erzählt, die ...

​ Paulas Lebensstil

Ein eigenartiges Schicksal wurde Paula zuteil, einer Heiligen, die zwar durchaus ihrer zahlreichen Tugenden wegen gepriesen wird, aber immer so, dass sie einen Schritt hinter ...

Das Zusammenleben der Geschlechter in einem gemischten Kloster

»Der Herr behüte dich bei deinem Ausgang und bei deinem Eingang.« Männer und Frauen, Frauen und Männer in ein und derselben Kirche und in ein ...

Göttliche Mechanismen

Einer weitverbreiteten Ansicht zufolge ist eine Freundschaft zwischen Mann und Frau unmöglich, außer dann, wenn zugleich auch eine sexuelle Beziehung zwischen ihnen besteht (oder bestanden ...

Herbergsbesitzerinnen und Kurtisanen

Das erste Heilige Jahr der Geschichte des Christentums war jenes des Jahres 1300, das bekanntlich von Papst Bonifaz VIII. ausgerufen wurde. Ein ungeheurer Pilgerstrom erreichte ...

​Die Frauen und das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

Das Heilige Jahr und die Barmherzigkeit sind für alle da, sie gehören Frauen und Männern im gleichen Maße. Wenn das Heilige Jahr, eine Zeit für ...

Eine Frau mit einer befremdenden und geheimnisvollen Sprache

Die selige Schwester Marie-Clémentine Anuarite Nengapeta kam 1939 als Tochter heidnischer Eltern in der Peripherie von Wamba in der Demokratischen Republik Kongo zur Welt. Sie ...

​Eine Beratungsstelle ante litteram

Den Besuchern des nahe der Nordseeküste gelegenen mittelalterlichen Städtchens Norwich in der im Südosten Englands gelegenen Grafschaft East Anglia sticht dieser Ort sicherlich nicht auf ...

Ein Weg, der noch erleuchtet werden muss

In Afrika wird der Tagesablauf vom Lauf der Sonne bestimmt. Man wacht beim Morgengrauen auf und geht kurz nach Sonnenuntergang zu Bett. Auf den Straßen ...

Der weite Weg der afrikanischen Frauen

In Afrika wird die Bipolarität von Mann und Frau als ein nach wie vor ungelöstes Spannungsverhältnis erlebt: nach Auffassung der Afrikaner scheint die Frau – ...

Verstand und Herz

Seit März 2012 ist Schwester Hermenegild Makoro Generalsekretärin der Südafrikanischen Bischofskonferenz: der überaus seltene Fall einer Frau, die von einem Männerkollegium gewählt wurde und dessen ...

Die Wächterin von Bukavu

Zu jener Zeit, als Jesus das Wunder vollbrachte, die blutflüssige Frau zu heilen, waren die Lebensbedingungen der Frauen nicht viel anders als derzeit in der ...

Mutterschaft im Feminismus

Wie kommt es, dass die westliche Gesellschaft von heute, die Nachkommen jener Generation von Frauen, die für den Feminismus der 70er-Jahre steht, immer noch so ...

Gerettet

Viele Jahrhunderte oder besser gesagt Jahrtausende lang wurden Frauen danach beurteilt, welchen Gebrauch sie selbst – oder oft auch andere – von ihrem Leib machten. ...

Schwester Leas großes Netzwerk

Schwester Lea Ackermann ist Deutschlands bekannteste Ordensfrau. Seit nunmehr 30 Jahren kämpft sie an der Seite von entrechteten Frauen, die Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution ...

Männersache

Aus Schwester Eugenia Bonetti sprudeln die Worte heraus wie ein Sturzbach. Sie erzählt von ihrer Aufgabe, von ihren Begegnungen mit »den Straßenmädchen und den ›Schönen ...

Ich lüge nie

Annunziata hatte keine Lust, Palästina zu verlassen, deshalb haben wir den Aufbruch aufgeschoben, während Honorata, Immakulata, Consolata, Fortunata und Addolorata gleich zugestimmt haben: Sie hören ...

Was müsste sich ändern?

Warum tut sich die Kirche (verstanden als Hierarchie) oder zumindest ein Teil von ihr so schwer damit – um nicht gar zu sagen: warum weigert ...

Wie drei Schwestern

Kardinal Marco Antonio Barbarigo verkörperte an der Schwelle vom 17. zum 18. Jahrhundert das Ideal des Bischofs, wie es das Konzil von Trient entworfen hatte, ...

Frauen und Priester

Wir sind hiervon absolut überzeugt: Das ist der zentrale Punkt im Hinblick auf das künftige Leben der Kirche. Die aus Frauenfeindlichkeit, Angst, Argwohn, Bequemlichkeit und ...

​Der Mut von Maria Zhu-Wu

Zhujiahe ist ein kleines Dorf inmitten der grenzenlosen grauen Weite der Nordchinesischen Ebene, in dem Grenzbereich, wo die Provinzen Zhili und Schantung aufeinanderstoßen. Übersetzt heißt ...

Als Ausbilderinnen im Priesterseminar

Sie erwarten mich am Flughafen von Cagliari, und ich erkenne sie sofort: weiß gekleidet, fröhliche Gesichter, eine mütterlich anmutende Freundlichkeit. Nicht zufällig ist es der ...

Teilhard de Chardin und die Frauen

Die meisten Menschen kennen Teilhard de Chardin als Wissenschaftler und als Priester, nur wenige aber wissen, dass er auch ein großer Liebender war. Als Wissenschaftler ...

​Die Frauen Lateinamerikas

Von der Politik bis hin zum Aktivismus für die Verteidigung der Menschenrechte, von der Wissenschaft bis zur Kunst kommen in der lateinamerikanischen Geschichte unzählige Frauen ...

​Das niemals überreichte Abiturzeugnis

Erzbischof Óscar Romero wurde am 24. März 1980 ermordet, während er in der Kapelle des Krankenhauses Divina Providencia (»Göttliche Vorsehung«) in San Salvador die heilige ...

Der Neuanfang erfolgte mit dem Matriarchat

Trotz des Heroismus und des Mutes des paraguayischen Volkes endete der Krieg für Paraguay angesichts des Ungleichgewichts der ins Feld geführten Streitkräfte mit einem Massaker. ...

​Das Land der Frauen

»Auch als nunmehr der junge und der alte Mann, / der Sohn, der Bruder und der Gatte, / tödlich verwundet fielen … und auf der ...

Das weibliche Antlitz Lateinamerikas

Die Juliausgabe der Monatsbeilage »Frauen – Kirche – Welt«, die der morgigen italienischen Tagesausgabe unserer Zeitung beigelegt ist, befasst sich mit Lateinamerika, dem Ziel der ...

​Die Frauen und das Alter

Im Laufe der letzten hundert Jahre hat sich die Lebenserwartung so verlängert, dass sich, zumindest in den sogenannten Industrienationen, das Durchschnittsalter nahezu verdoppelt hat im ...

Diese fast schon mütterliche Umarmung

Das Nunc dimittis ist der kurze Lobgesang, den die Kirche am Ende des Tages in der Komplet, dem Nachtgebet, als letzte Worte des Glaubens beten ...

Lebende bibliothek

»Wir alle kennen eindrucksvolle Beispiele alter Menschen mit erstaunlicher Jugendlichkeit und Geisteskraft. Für den, der auf sie zugeht, sind sie durch ihre Worte ein Ansporn ...

Die Frauen und die Ironie

»The advantages of being a woman artist«: Man schrieb das Jahr 1988, als die »Guerilla Girls«, eine radikale feministische US-amerikanische Gruppe von Künstlerinnen, ein spitzzüngiges ...

Was uns Mary Anns Wunde lehrt

Ein ausgesprochen stark ausgeprägter, origineller, alles durchdringender Sinn für Humor ist untrennbar mit Flannery O’Connors Werk verbunden. Wiewohl er häufig von den Lesern und von ...

​Die Gabe des Lachens

Eine Kirche, die über Humor verfügt, die Jesus nacheifert, indem sie von ihm lernt, zu lächeln, zu lachen, und die sich nicht davor fürchtet, von ...

Die Paradoxien des Hungers

»Bei der FAO [der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen] als Ernährungswissenschaftler zu arbeiten«, so erklärt uns Charlotte Dufour, »heißt in erster Linie, sich zu ...

Frauen und Umweltschutz

»Was für eine Beziehung besteht zwischen dem Umweltschutz, den Frauen und der Kirche?«, so könnte sich dieser oder jener Leser fragen, der sich verwundert das ...

Hildegards Ei

Die deutsche Benediktiner-Nonne Hildegard von Bingen (1098-1179) ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der mittelalterlichen Geschichte. Tatsächlich spielte sie nicht nur im religiösen Leben, sondern auch ...

Die Stimme des Schlammes

Das Recht darauf, Kinder an einem Ort zur Welt zu bringen, an dem sie angemessen aufwachsen können: Es gibt zum Beispiel Menschen, die im Wassereinzugsgebiet ...

Ein ganz besonderes weißes Haus

Die Einwohner von Huaycán nennen es »Casa Blanca«, »Weißes Haus«. Von ihren zwanzig Kilometer von Lima entfernt gelegenen Baracken auf den sandigen Bergen schauen sie ...

Eine hungrige Seele

Jeder sollte in die Richtung gehen, die sein Herz ihm zeigt, meinte Paul Klee, und ich denke, dass diese tiefen, bedeutungsvollen Worte perfekt geeignet sind, ...

​Die Liebkosung Gottes

»Jeder Christ und jede Gemeinschaft ist berufen, Werkzeug Gottes für die Befreiung und die Förderung der Armen zu sein«, und »das setzt voraus, dass wir ...

Zwischen den Falten ihres Mantels

Dem Zeugnis der Schwestern zufolge, die gemeinsam mit ihr in San Damiano lebten, gab Klara »aufs Aufmerksamste dem Privileg der Armut« den Vorzug, da sie ...

Armut heißt frei sein

Schwester Malgorzata kümmert sich um die Obdachlosen und die Armen. Nach Rom ist sie nur für ein paar Tage gekommen. Als wir ihr begegnen, hat ...

Solidarisch gegen das Elend

Die Geschichte der comedores (Armenküchen, Kantinen) von Villa el Salvador – dem Bezirk am südlichen Stadtrand von Lima – ist eine Geschichte des Widerstandes und ...

​Eine Geschichte von Wundern

Obwohl sie Baronin ist und das Vorrecht hat, mit dem Titel »Lady« angesprochen zu werden, hat sie nichts für Titel übrig: »Ich habe einen Sitz ...

Schwester Megumis Kerze

Megumi Kawano Maria Maddalena ist eine japanische Xaverianer-Missionarin Mariens. Nach einigen im missionarischen Dienst in Brasilien verbrachten Jahren lebt sie nun in ihrem Heimatland. »Unser ...

Auf dem Weg

Die beiden Frauen auf dem Weg nach Bethlehem auf diesem zarten Bild in Aquarell und Tempera auf Papier, geschaffen vom spanischen Künstler Alfonso De Lara ...

Du hast auch mich erobert

Von der berühmten Korrespondenz zwischen Hieronymus und Marcella sind bedeutende Briefe des Ersteren mit seiner höchst einflussreichen Schülerin erhalten, die gelegentlich als Lehrmeisterin dargestellt wird ...

Die dreifache Dosis Antibiotikum

»Denken wir an die Schwestern, die in den Kliniken arbeiten: Sie leben an Grenzen«, sagte Papst Franziskus in dem Interview, das er im Jahr 2013 ...

Die Fortpflanzung

Ein Körper, der aus einem anderen Körper geboren wird: das ist die Bedeutung des Wortes »Fortpflanzung«. Die Frauen sind es, die einen anderen Menschen zur ...

Neun Monate mit immensem Wert

Selbst heute noch sterben weltweit 300.000 Frauen pro Jahr (fast eine pro Minute) an Folgen der Schwangerschaft oder Geburt, und eine Million Kinder (zwei pro ...

Wie weit das Auge einer Ordensfrau reichen kann

Wir Ordensfrauen finden uns häufig äußerst dramatischen Situationen ausgesetzt, in denen wir dazu aufgefordert sind, selbst unser Leben zu geben, sei es nun das des ...

Sechzehn Jahre und sechs Monate

»Von den umliegenden Straßen gellten verzweifelte Schreie und Klagelaute herüber. Wir hatten Angst, wir wussten nicht, was tun. Viele rannten weg, um einen Unterschlupf zu ...

Eine Winterblume

In Sirmione am Gardasee hängt in der St. Anna-Kirche das Foto einer eleganten, lächelnden jungen Frau mit Ohrclips, die in den 1960er Jahren der letzte ...

Sonst wäre es keine Kirche

»Diese Frage weiß ich sehr zu schätzen«, sagt die fünfzigjährige Ordensschwester Mary Melone, die seit Juni das Antonianum leitet, »weil sich die Fragen, die man ...

Weibliche Intellektuelle

Auch wenn Frauen heutzutage neue Aufgaben im Kulturleben der Kirche wahrnehmen – eine Frau wurde zur Rektorin einer päpstlichen Universität ernannt, eine Wissenschaftlerin wurde mit ...

Eine Handvoll Hülsenfrüchte

Das dumpfe Klirren war jeden Tag ein Fest: das Geräusch des Silbers, das auf den nackten Stein gestellt wurde. Es kündigte das Mittagessen an und ...

Aus Hausangestellten wurden Verlegerinnen

Dieses Jahr wird der 100. Jahrestag der Gründung der Congregatio Filiarum Sancti Pauli begangen, deren Mitglieder unter dem Namen Paulus-Schwestern bekannt sind. Ihr Gründer war ...

Ein Hoffnungsstern in der Krankheit

Die Konzilsväter erinnern daran, dass »Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, … auch Freude ...

Die Gnade des Ameisenhaufens

Antioquia ist eine Provinz im Nordwesten von Kolumbien, die sich durch majestätische Gebirge, eine dichte Vegetation, fruchtbares Land und eine freundliche und fleißige Bevölkerung auszeichnet. ...

Das pulsierende Herz

Zwanzig Jahre lang, von 1993 bis 2013, war ich als Psychologin für verschiedene NGOs (Nichtregierungsorganisationen bzw. non-governmental organizations, die an Projekten auf Genossenschaftsbasis arbeiten) tätig, ...

Ein Schmerzensschrei aus Berberati

Meine Lieben, meine Tage sind anormal geworden, und abends bin ich völlig kaputt. Vor zwei Tagen habe ich beschlossen, mich zuhause einzuschließen und die Lüge ...

Afrika

Wir hatten diese Nummer von »Frauen – Kirche – Welt« geplant, noch bevor die schreckliche Nachricht über die drei italienischen Ordensfrauen Lucia Pulici, Olga Raschietti ...

Für eine neue Spiritualität der afrikanischen Frau

Die Weltpolitik und -wirtschaft blicken in zunehmendem Maße nach Afrika, da es in den kommenden Jahrzehnten eines der wichtigsten Zentren der Weltproduktion und einer der ...

Die Männer

»Als Mann und Frau schuf er sie« (Gen 1,27). Begriffen, kritisiert, instrumentalisiert, gelesen und erneut gelesen: Diese wunderbare Hymne auf den Unterschied, dessen Geheimnis bisher ...

Beim Datum meines Geburtstags irrt er sich nie

Mit den Händen berühren. Das allein ist keine Therapie, aber sicher ein guter Anfang. Sich in den anderen hineinversetzen. Dieser Gedanke verbindet Alicia B., Liliana ...

Avenida Belgrano 2675

Avenida Belgrano 2675. Auf der Straße tauschen hier die alten Damen, die perlengeschmückten Witwen mit dunklen Strümpfen und weißer Dauerwelle, untereinander die Schirme aus, um ...

Die Keuschheit des Mönchs

Das Keuschheitsgelübde war die Charakteristik, die das geweihte Leben bereits seit den allerersten Anfängen des Christentums ausgezeichnet hat. Sicher, das Klosterleben war auch von den ...

Von ihnen geführt

»Im Hinblick auf das geistliche Leben habe ich den Frauen viel zu verdanken.« Es war keineswegs das erste Mal, dass ich das aussprach, aber an ...

Wozu diese Sonderausgabe?

Die Reise des Papstes nach Korea scheint neue Perspektiven zu eröffnen: »Die Kirche in Asien steckt voller Verheißungen«, sagte Franziskus, der sehr genau um die ...

Der Atem des Gebets

Wer zum ersten Mal in eine »Pustynia« kommt, wird in einem gewissen Ausmaß ein oder zwei Tage lang Lärm in seinem Inneren vernehmen. Nachdem eine ...

Die Entscheidung für die Einsamkeit

Es gibt nicht nur Eremiten, sondern auch Eremitinnen, auch wenn viele Menschen das leicht vergessen, weil es sich dabei um ein gefährliches Dasein handelt, das ...

In der Stille und in der Welt

Antonella Lumini, diese zerbrechlich wirkende Frau mit großen, strahlenden Augen, die man als »Stadt-Eremitin« bezeichnet hat, holt mich in Florenz voll höflicher Fürsorge am Bahnsteig ...

Wenn der Staat die Fortpflanzung steuern will

»Vor ungefähr zehn Jahren sind verheiratete Frauen, die meisten davon in ihren Dreißigern, zu mir gekommen, um zu erfahren, wie sie es durch natürliche Verhütungsmethoden ...

Die Sexualität hat an Boden verloren

Fünfzig Jahre sind seit der Einführung der Pille vergangen. Dreißig seit der Entdeckung des HIV-Virus. Wie ist es heute, im Zeitalter des Internet, um die ...

Die Sexualität

Die sexuelle Revolution verhieß jedermann Glückseligkeit durch Lust, ein Ziel, das allem Anschein nach mit Leichtigkeit erreichbar schien, völlig kostenlos, unter der Bedingung, dass man ...

»Der Geliebte ist mein und ich bin sein«

»Es gibt nichts Schöneres als das Hohelied«, lässt der 1942 verstorbene österreichische Schriftsteller Robert Musil – ein illustrer Zeuge der europäischen Krise des 20. Jahrhunderts ...

Rund um den Schleier

»Direkt unter Amerigos Augen fuhren sie damit fort, Foto auf Foto im Passbildformat weiterzugeben, die alle nach dem gleichen Schema in schwarze und weiße Bereiche ...

Ein königliches Diadem

»Empfange den heiligen Schleier als Zeichen Deiner Weihe und bewahre Christus Deinem Bräutigam unversehrt die Treue. Du sollst wissen, dass Du ganz und gar Christus ...

Der Engel wegen

Vielleicht als Antwort auf das undisziplinierte Verhalten der Gläubigen bei den Versammlungen richtete Paulus an die lebhafte junge Gemeinde von Korinth die berühmte Ermahnung (1 ...

Erlöste Beziehungen

Papst Franziskus hat wiederholt über die Notwendigkeit gesprochen, »umfassendere Möglichkeiten für eine wirksamere weibliche Gegenwart in der Kirche zu schaffen« (so beispielsweise in Evangelii gaudium, ...

Kippot und Perücken

»Bedecke dein Haupt, denn Gottes Gegenwart ist stets über ihm«, so schreiben die jüdischen Schriften vor. Die Vorschrift, das Haupt bedeckt zu halten, ist für ...

Die Rückkehr des Schleiers

Amira sitzt in einem Straßencafé im Stadtzentrum von Mailand im Freien. Sie trägt Jeans, T-Shirt und Augen-Make-up, witzelt und lacht mit ihren Freundinnen herum, bevor ...

Ein intellektuelles Kollektiv

»Eine Tageszeitung wie die unsere ist ein Kollektiv, genauer ein ›intellektuelles Kollektiv‹: ein wunderbarer Ausdruck, den ich von Alain Rémond geerbt habe, dem Verfasser des ...

Magdalena, eine geistliche Managerin

Die Französische Revolution führte zu einem radikalen Wandel der Rolle der Frau in der Kirche. In der vorrevolutionären Welt existierte eine einzige geweihte Frauengestalt: die ...

Die eigene Begrenztheit als Stärke sehen

Flannery O’Connor, die 1925 in Savannah (Georgia) als Tochter irischstämmiger Eltern geboren wurde, hatte nur wenig Zeit zur Verfügung und war sich dessen wohl bewusst: ...

Frei, ich selbst zu sein

Rom, 9. März 1440. Heute Abend wird es nur sehr gemächlich Nacht. Ich sitze am Fenster und betrachte das letzte Licht dieses lieblichen Tages, der ...

Ein Sinnbild für unsere Welt

Die Pietà von Michelangelo hat noch lange nicht all ihre Geheimnisse preisgegeben. Ganz im Gegenteil. Jedes Meisterwerk ist voller Geheimnisse: man kann es endlos hinterfragen. ...

Unter dem Klavier versteckt

»Als ich als Kind unter dem Klavier versteckt Musik hörte, da überkam mich Staunen. Ich hatte den Eindruck, selbst Musik zu sein«, versichert Elisabeth Sombart ...

Ein reines Frauen-Team

Stellen Sie sich die toskanische Landschaft eines Gemäldes aus der Renaissance-Zeit vor. Den Hintergrund eines Bildes von Piero della Francesca oder Leonardo da Vinci. Stellen ...

Wie ein Gebet

Sie sind Malerin, tragen einen französischen Namen, sind aber Italienerin: Was sind Ihre Inspirationsquellen?Ich bin Italienerin, in erster Linie aber Neapolitanerin, das ist ein großer ...

Frauen und Geld

Das Thema der Monatsbeilage für Februar lautet »Frauen und Geld«. Ein uraltes Wortpaar angesichts der alltäglichen Schwierigkeiten armer Frauen, die Familienbilanzen in den schwarzen Zahlen ...

Keine Angst vor dem Geld!

Francesca Cabrini hat auf einzigartige Art ein Zeichen von großer Originalität gesetzt, und zwar sowohl als Ordensfrau als auch als Frau, die wusste, wie man ...

Ich überwache die wirtschaftlichen Angelegenheiten

Mit einem Abschluss der Grand École »Sciences Po Paris« (Institut für Politikwissenschaften) und als Expertin auf dem Gebiet des Personalwesens ist diese strahlende Frau, Mutter ...

Geschäftsinhaberinnen, die für Verkäuferinnen gehalten werden

Sie sind der einzige Fall in Italien: sieben Frauen verschiedenen Alters und verschiedener Nationalität, vereint in der Fischereigenossenschaft Bio&Mare. Vor der Abenddämmerung werfen sie vor ...

Bunker und seine Frauen

Tilonia, ein verschlafenes und halb vergessenes kleines Dorf in Indiens Nordwesten, ist der Ort, der Anfang der Siebzigerjahre von Bunker Roy, einem jungen Akademiker aus ...

Familie und Theologie

Das neue Jahr beginnt mit einer Ausgabe unserer Monatsbeilage, die ausschließlich dem Thema der Familie gewidmet ist. Letztere steht im Mittelpunkt der Reflexionen und Analysen, ...

Das einzige Haus der Straße

Misako, die in Tokyo lebende Tochter eines bedeutenden japanischen Diplomaten, ist heute eine muntere Rentnerin, die hervorragend Englisch spricht und sich mit dem Bus durch ...

Ein epochaler Wendepunkt

Es wäre wirklich seltsam, wenn sich die neue Sensibilität der Kirche für die Frauenfrage nicht im Innern der Kirche selbst widerspiegeln würde – und das ...

Das Mädchen und der Fremde

Sobald es dunkel war, erhob sich die junge Agnes vom Bett, setzte sich an den Tisch und wartete vor dem eingeschalteten Bildschirm voller Unruhe darauf, ...

Sursum corda, Don Battista!

Vor kurzem wurde mit der Tagung »Paul VI., Katherina und die Frauen« das 40. Gründungsjubiläum des Universitätskollegs für Frauen »Santa Caterina« begangen, das 1973 auf ...

Wenn ich groß bin, kann ich dann eure Tochter sein?

Warum einen fremden Menschen bei sich zuhause aufnehmen? Warum Zeit investieren, Gefühle, Aufmerksamkeit? Warum sich die Nächte um die Ohren schlagen, endlose Diskussionen führen um ...

Die Kraft des Ausgangspunktes

Die Stärke der italienischen Familie im Vierteljahrhundert zwischen der unmittelbaren Nachkriegszeit bis zum Ende der 1960er Jahre wird von einer beeindruckenden Reihe von Indikatoren bezeugt, ...

Es gibt vieles, was sie ihm sagen möchten

»Was hätte man davon, an Gott zu glauben?« Diese Frage richtet Shibo, eine junge Japanerin, an Papst Franziskus. Wir haben beschlossen, ihre Frage gemeinsam mit ...

Aber dann habe ich die Schulleiterin gesehen

Vielleicht meinen die meisten, dass die heilige Birgitta, die einzige von der katholischen Kirche offiziell heiliggesprochene Schwedin, eine allseits bekannte Heilige wäre, sofern es das ...

Wie die heiligen Rundtänze

»Das Leben in einer kirchlichen Basisgemeinde (comunidad eclesial de base, CEB)«, so erläutert uns Tea Frigerio, »konzentriert sich auf den von Laien abgehaltenen sonntäglichen Wortgottesdienst. ...

Eine höchst unruhige Edelfrau

In der Geschichte der italienischen Renaissance – einer historischen Epoche, die schon an sich äußerst faszinierend ist – gibt es einige Frauengestalten, die sich dadurch ...

Lieber Papst, ich habe eine Frage…

Was haben zehn junge Frauen gemeinsam, die in zehn verschiedenen Ländern leben und sich nicht kennen? Zunächst einmal sind sie alle Töchter unserer Zeit, zwischen ...

Ordensfrauen und Gefängnisse

Gitter, Mauern, Schlösser, Ketten. Männer, Frauen und auch Kinder; schuldige und unschuldige Gefangene, illegale Einwanderer, Todeszellen, Gefangenenlager in der Geschichte von gestern und heute, Martyrium. ...

Gefangen in Sierra Leone

Eine Beziehung, die anderen Menschen offen steht. In sich selbst einen von Gott bewohnten Ort schaffen, den andere betreten können. Einen Ort schaffen. Diese Kategorie, ...

Bevorzugte Gesprächspartner

Schwester Rita und Schwester Carla gehen allwöchentlich ins römische Männergefängnis Rebibbia. Sonntags nehmen sie gemeinsam mit den Häftlingen an der heiligen Messe teil. Einige von ...

Gabriela und die Hostien aus dem Gefängnis

Die Hostien stellen die kostbarste Materie dar, die bei der Messfeier verwendet wird, da sie bei der Wandlung der Leib Christ werden. Gerade deshalb war ...

Milch, Rad und Buch

»Die hl. Katharina war die Tochter eines Königs.« Mit diesen Worten begann ein lustiger Kinderreim, den wir in unserer Kindheit gesungen haben. Er erzählte von ...

Die Berufung, Forschung und Küchenarbeit in Einklang zu bringen

Das 1457 von Kardinal Domenico Capranica zum Zwecke der Priesterausbildung bedürftiger Jugendlicher gegründete Ehrwürdige Kolleg Capranica (Almum Collegium Capranicense) ist das älteste Priesterseminar in Rom. ...

Keine rosa Kontrollmarke

In den vergangenen Jahren hat sich das Bewusstsein dafür verbreitet, dass Frauen auf dem Gebiet der klinischen Versuche »schwache Objekte« sind, insofern ihre spezifischen Bedürfnisse ...

Das kleine Mädchen, das den Papst anflehte

Briefe, Gedichte, autobiographische Manuskripte, Rekreationen in Form von Theaterstücken: Die kritische Ausgabe der Schriften der hl. Thérèse von Lisieux umfasst über tausendfünfhundert Seiten. Die zu ...

Gewalt gegen Frauen

Zwei Gemälde: Das erste, von Joseph Solomon, stellt Aiax und Kassandra dar (1886): er sieht so finster aus, stark, weltlich, ganz Muskeln und Fäuste; sie, ...

Das Schweigen beenden

In diesem Jahr wird der 50. Jahrestag der Afrikanischen Union – der höchsten panafrikanischen Institution und einzigen zwischenstaatlichen Plattform des Kontinents – begangen, die am ...

»Etwas Schlimmeres als das kann überhaupt nicht geschehen«

Von den Anfängen an war die sexuelle Gewalt eine der Foltermethoden, die bei Christinnen, die sich weigerten, ihre Religion zu wechseln, angewandt wurde. Im Übrigen ...

Hand in Hand gegen die Gewalt

Virginia ist eine Rumänin, die einen italienischen Lastwagenfahrer geheiratet hat, den sie in ihrer Heimat kennengelernt hatte. Als sie nach der Hochzeit nach Italien kam, ...

Es ist Zeit, gemeinsam vorzugehen

Im Verlauf von Kriegen wird überall auf der Welt die Vergewaltigung als Kriegswaffe eingesetzt: sie zerstört Leben, verursacht bei den Opfern sowohl physische als auch ...

»Liebster Bruder, Deine Klara«

»Liebster Bruder in Christus, der Vater möge Dir Frieden und Gesundheit geben. Ich hätte Dir lieber nur geschrieben, um Dir frohe Nachrichten mitzuteilen, aber das ...

Eine andere Art von Salbung

Wenn man sie hören will, hört man auch eine andere Stimme. Ein andersartiger Gesang steigt auf von den Straßen der Welt, ordnet die Schußfäden und ...

Frauen, die Frieden säen

»In der Transparenz meiner Seele habe ich die Worte meiner Befreiung gelesen. Da öffneten sich die Augen und erblickten Horizonte des Lichts. Ich richtete mich ...

Die einzigen die ihn nicht verlassen haben

Wenn wir in der Osterwoche der Erzählung von der Passion Christi, seiner Kreuzigung und seinem Tod lauschen, erstaunt uns eines immer wieder ganz besonders: die ...

Frauen sollten sich mehr zutrauen

Wie kam es zu Ihrer Ernennung als Leiterin der Finanzkammer der Erzdiözese Wien? Im Herbst 1986 habe ich mich als Leiterin der Buchhaltung der Erzdiözese ...

Die blumige Sprache der hl. Birgitta

In meinem Bücherschrank steht eine Käseform, die ich von meinen Großeltern geerbt habe. Sie ist quadratisch, aus Holz, und trägt das Datum des 6. Mai ...

Der Beitrag der Frauen

Die zweite Nummer von »Frauen Kirche Welt« ist dem Thema Fürsorge und Pflege gewidmet. Eine vielfältige weibliche Tätigkeit, die Aufmerksamkeit, Hilfe, Sorge, Erziehung, Einsatz umfaßt ...

Initiative ohne Präzedens

Zum ersten Mal in seiner über 150jährigen Geschichte wird der »L’Osservatore Romano« ab heute an jedem letzten Donnerstag des Monats eine eigene Frauenbeilage veröffentlichen. Vier ...

»Mädchen, ich sage dir, steh auf!«

»Warum schreit und weint ihr? Das Kind ist nicht gestorben, es schläft nur. Da lachten sie ihn aus. Er aber (…) faßte das Kind an ...

​Vielleicht war es erforderlich

Die Welt bewohnen, sie hervorbringen: Das ist es, was die Frauen von jeher tun, seien sie nun Mütter oder nicht, laizistisch ausgerichtet oder gläubig. Es ...

Druckausgabe

 

LIVE

St. Peter’s Square

18. Juli 2018