Hinweis

Diese Website verwendet Cookies
Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die dazu beiträgt, Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern. Mit dem Navigieren auf den Seiten dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu unseren Cookie-Richtlinien finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Die Kirche ist der Leib Christi

· Grußworte von Papst Franziskus bei der Generalaudienz am 22. Oktober ·

Am Mittwoch, 22. Oktober, setzte Papst Franziskus seine Katechesereihe über die Kirche fort. Ein Mitarbeiter der deutschsprachigen Abteilung des Staatssekretariats trug folgende Zusammenfassung vor:

Liebe Brüder und Schwestern, in der heutigen Katechese wollen wir über die Kirche als Leib Christi sprechen. Beim Propheten Ezechiel finden wir ein beeindruckendes Bild: Der Prophet wird in einer Vision in eine Ebene versetzt, die voll lebloser Gebeine ist. Erst als der Geist Gottes über die Gebeine herabgerufen wird, erhalten sie einen Leib aus Fleisch und Blut, ganz mit Leben erfüllt (vgl. Ez 37,1-14). Hier sehen wir ein Bild für die Kirche. Der Heilige Geist gießt in jedes Glied das Leben des Auferstandenen ein, gibt jedem einen Dienst für den Anderen und erbaut so einen Leib der Gemeinschaft mit Christus und untereinander. So ist dieser Leib nicht einfach irgendein Leib, sondern der Leib Christi. Christus ist das Haupt, wir sind die Glieder, so sagt der Apostel Paulus (vgl. Röm 12,5; 1 Kor 12,12-13) und das sind auch wir durch die Taufe. Hier wird eine tiefe Einheit der Liebe sichtbar. Der Völkerapostel vergleicht die eheliche Liebe mit der Liebe Christi zur Kirche und verpflichtet die Eheleute, einander so zu lieben, »wie auch Christus die Kirche. Denn wir sind Glieder seines Leibes« (Eph 5,29f). Lasst uns die große Liebe, die uns Christus schenkt, an alle Glieder seines Leibes, an unsere Brüder und Schwestern weitergeben.

Der Heilige Vater grüßte die deutschsprachigen Pilger auf Italienisch. Anschließend wurde folgende deutsche Übersetzung der Grüße vorgelesen:

Mit Freude heiße ich die Gläubigen deutscher Sprache willkommen, die zu dieser Audienz gekommen sind. Besonders grüße ich die Schüler der Don Bosco Schule und die Schüler des Hildegard von Bingen Gymnasiums. Ferner richte ich einen herzlichen Gruß an die zahlreichen Pilger aus dem Erzbistum Utrecht. Ich wünsche euch einen guten Aufenthalt in Rom. Gott segne euch alle.

Druckausgabe

 

LIVE

St. Peter’s Square

21. Januar 2018

VERWANDTE NACHRICHTEN