Hinweis

Diese Website verwendet Cookies
Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die dazu beiträgt, Ihren Besuch auf unserer Website zu verbessern. Mit dem Navigieren auf den Seiten dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu unseren Cookie-Richtlinien finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Den Pentateuch umschreiben

· Zum 70. Geburtstag von Jean Louis Ska ·

Am 27. Januar wird in der Aula Magna des Päpstlichen Bibelinstituts ein Essayband über den Pentateuch vorgestellt, der dem Jesuiten Jean Louis Ska aus Anlass seines 70. Geburtstags gewidmet ist (The Post-Priestly Pentateuch. New Perspectives on its Redactional Development and Theological Profiles, ed. by Federico Giuntoli and Konrad Schmidt, Tübingen (Mohr Siebeck) 2015, 310 S., € 110,80).

Das schreibt Federico Giuntoli und fügt hinzu, dass Ska durch seine Lehre am Bibelinstitut und seine unzähligen überaus bedeutenden Publikationen über dreißig Jahre lang nicht nur eine lange Reihe von Studenten ausgebildet hat, sondern auch einen ungeheuren Beitrag dazu geleistet hat, die Kenntnisse auf dem Gebiet der Bibelexegese zu mehren, vor allem durch seine hingebungsvollen Forschungen zum Pentateuch und dessen komplizierter Entstehungsgeschichte. Die Artikel, die in dieser Veröffentlichung geschrieben und zusammengetragen wurden, wollen eine dankbare Hommage zahlreicher Kollegen und Freunde an seine unermüdliche Hingabe an die Kriterien der Klarheit, des Maßes und der Strenge sein, die sowohl seine exegetische Argumentationsführung wie auch seine Person stets ausgezeichnet haben.

Druckausgabe

 

LIVE

St. Peter’s Square

17. Juni 2019

VERWANDTE NACHRICHTEN